Getreide Cockpit, 07.06.2013

Die knappe Versorgungslage aus alter Ernte, die Befürchtungen um Ernteeinbußen infolge nicht mehr rechtzeitig bestellter Flächen der Sommersaaten, Ertragsminderungen aufgrund verspäteter Aussaattermine sowie nässe-bedingter Entwicklungsstörungen bremsen den weltweiten Getreidepreisrückgang.

Der erwartete globale Erntezuwachs  2013/14 von moderat geschätzten 130 Mio. t entfällt zu 80 Mio...

Expert Opinion: 

Für alterntige Ware verbleiben die Preise insbesondere in den Zuschuss-gebieten auf hohem Niveau. Noch liegen die Börsenkurse für Weizen über der 200 €/t-Marke bei vorerst fester Tendenz. Die hinteren Maistermine  sprechen für ein erheblich niedrigeres Kursniveau nach der Ernte. Unumgängliche...