Getreide Cockpit, 08.02.2019

(AMI) – In ihrer aktuellen Monatseinschätzung kürzt die EU-Kommission die Exportschätzung für EU-Weizen um 2 Mio. t auf 18 Mio. t. Das ist so wenig wie seit 2014/15 nicht mehr. Auslöser für diese maßgebliche Korrektur sind die schleppenden Exportzahlen aus dem wöchentlichen Reporting. In der laufenden Saison wurden 9,4 Mio. t Weichweizen an Drittländer vermarktet, 26 % weniger als im...

Expertenmeinung: 

(AMI) – Unerwartet lebhafte Maisimporte und lascher Weizenexport veranlassen die EU-Kommission zu größeren Bilanzkorrekturen. Dabei zeichnet sich bereits nach einem halben Wirtschaftsjahr die Diskrepanz zwischen den Schätzungen und dem tatsächlichen Außenhandel ab. Die Erwartungen lagen...