26.05.2017 - 14:31: China verkauft Mais aus staatlichen Beständen +++ 26.05.2017 - 12:35: Russland erwartet Getreideexporte von 34-35 Mio. Tonnen +++ 26.05.2017 - 12:17: US-Feiertag Memorial Day +++ 26.05.2017 - 12:05: Australiens Getreideexporte fluten den Markt +++ 26.05.2017 - 08:16: Getreidemail +++ 26.05.2017 - 07:25: Südkorea: MFG kauft 65.000 Tonnen Futterweizen +++ 26.05.2017 - 06:54: Japan kauft 117.800 Tonnen Weizen via Tender +++ 26.05.2017 - 06:48: Fonds verkauften gestern 6.000 Lots Sojabohnen +++ 25.05.2017 - 18:20: Unbekannte Destination kauft 115.400 Tonnen US-Mais +++ 25.05.2017 - 16:38: US-Export-Sales: Weizenexporte im Rahmen der Erwartungen

Übersicht

Trotz einiger Rücksetzer bleiben Getreidepreise in stabiler Verfassung

Überdurchschnittliche globale Versorgungslage,  aber Getreidekurse bleiben stabil
Mit Ende des Getreidewirtschaftsjahres 2016/18 sollen nach weitgehend übereinstimmenden Schätzungen mehr als 500 Mio. t Getreide bzw. fast 25 % des Verbrauchs überlagert werden. Ein solcher Vorratsbestand müsste eigentlich zu schwachen Kursen führen. Tatsächlich deuten sich in kurzen Zeitabschnitten immer wieder…
  • niedrigere Weltgetreidernte 2017/18
  • erkennbare Ernteeinbußen in bedeutenden Anbaugebieten
  • erwarteter zukünftiger Bestandsabbau
  • Wechselkursänderungen mit preistreibender Wirkung
  • Wachstums- und Ernterisiken
  • hohe Überlagerungsbestände
  • Ernteerwartung 2017/18 immer noch über Durchschnitt
  • Wechskursänderungen mit preissenkender Wirkung
  • ggfs Handelsrestriktionen

Analysen

  • IGC schätzt kommende Getreideernte niedriger - Versorgung wird geringer

    IGC: weltweite Getreidevorräte demnächst nur knapp über Durchschnitt

    Der internationale Getreiderat (IGC) hat in seiner jüngsten Mai –Ausgabe die weltweite Versorgungslage 2017/18 nochmal niedriger eingeschätzt als im Vormonat. Die Getreideerzeugung wird um 3 % geringer eingestuft,…

  • MARS: zu niedrige Temperaturen und zu wenig Niederschlag schaden den Erträgen

    MARS:  Ertragseinbußen durch ungünstige Wetterentwicklung

    Das agrarmeteorologische Institut der EU-Kommission  (MARS) hat die Klimadaten in der Zeitspanne vom 01. April bis Ende Mai 2017 im Hinblick auf ihren Einfluss auf die Flächenerträge in der EU und angrenzenden Ländern ausgewertet.  

    In den…

  • Die CFTC-Zahlen bei Weizen und Mais vom 02.05.2017

    In der letzten Berichtswoche zum 02.05.2017 haben die Netto-Short-Positionen bei den Weizen-Spekulanten in Chicago wieder deutlich abgenommen. Ein Minus von 37.689 Kontrakten ergab zum Ende des Berichtszeitraumes 124.638 Netto-Short-Positionen. Die Kurse in Chicago konnten entsprechend zulegen.

    Interessant gestalten sich die aktuellen…

Getreide in der Presse