Übersicht

Kartoffelexport Großbritanniens gefährdet

Der britische Verband AHDB (Agriculture and Horticulture Board) warnte in dieser Woche die Kartoffelexporteure des Landes vor den unmittelbaren Folgen eines no-deal-Brexits. In einem solchen Szenario dürften ab dem 29. März 11:00 Uhr Vormittags vorerst überhaupt keine Kartoffeln mehr in die Europäische Union verbracht werden. Die EU-Kommission hatte dem Verband auf Anfrage mitgeteilt, dass sie…
  • Französische und britische Lagerbestände sind sehr niedrig
  • Insbesondere Belgien leidet noch unter Rohstoffmangel
  • Britische Exporte können bei hartem Brexit ausfallen
  • Niederländische Industrie ist sehr gut versorgt
  • Kartoffelindex geht zurück

Analysen

  • Die Notierungen bei Veredlungskartoffeln

    Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt…

  • Marktsituation bei Veredlungskartoffeln

    In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die…

  • Die Kurse am Wendepunkt?

    Am Kartoffelterminmarkt stehen die Kurse in den letzten Wochen verstärkt unter Druck. Die Rodearbeiten kamen bis Mitte Oktober bei nahezu idealen Bedingungen sehr gut voran, so dass die Verarbeiter keine Schwierigkeiten mit der Versorgung durch Kontraktware hatten. Die Erträge…

Kartoffeln in der Presse