Übersicht

Angebot wächst wegen geringer Lagerfähigkeit der Kartoffeln

Vor dem Hintergrund der sehr volatilen Märkte stellt sich die Frage, weshalb sich die April-19-Kurse an der EEX kaum von den aktuellen Kassamarktpreisen unterscheiden. Ein Erklärungsversuch ist, dass sich die Kartoffelverarbeiter aktuell auf den Abruf von Vertragskartoffeln konzentrieren. Da am Kartoffelmarkt zuletzt kaum noch freie Kartoffeln angeboten wurden, ist das die logische Konsequenz.…
  • Kartoffelmarkt mit Konsumkartoffeln unterversorgt
  • Frittenfabriken zahlen zum Teil 1 bis 4 Euro über Vereinbarung
  • Angebot steigt wegen fehlender Lagerfähigkeit vieler Kartoffelarten
  • Vertragskartoffeln beeinflussen zunehmend den Markt mit festen Preisen

Analysen

  • Die Notierungen bei Veredlungskartoffeln

    Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt…

  • Marktsituation bei Veredlungskartoffeln

    In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die…

  • Die Kurse am Wendepunkt?

    Am Kartoffelterminmarkt stehen die Kurse in den letzten Wochen verstärkt unter Druck. Die Rodearbeiten kamen bis Mitte Oktober bei nahezu idealen Bedingungen sehr gut voran, so dass die Verarbeiter keine Schwierigkeiten mit der Versorgung durch Kontraktware hatten. Die Erträge…

Kartoffeln in der Presse