Übersicht

Rekordkartoffelernte in Nordwesteuropa

(AMI) – Die Konsumkartoffelernte, also ohne Stärke- und Pflanzkartoffeln, in Frankreich, Belgien, Großbritannien, Niederlande und Deutschland summiert sich 2017 auf 29,339 Mio. t, was 17,2 % mehr als im 5-jährigen Mittel sind. Als letztes steuerte Großbritannien ein Ergebnis bei, das 5,243 Mio. t lautet und 14,4 % über dem Vorjahr liegt.
Als Folge der nassen Erntebedingungen in Verbindung mit…
  • TK-Pommes frites fließen flott am EU- und Weltmarkt ab
  • Niedrige Rohstoffpreise stärken Wettbewerbsfähigkeit
  • Verluste durch Nässe - auch im Lager - von den Niederlanden bis nach Polen
  • Verarbeiter sind reichlich mit Vertragsware eingedeckt
  • Sehr große Kartoffelernte in West- und Mitteleuropa
  • Verarbeiter drosseln Produktion etwas
  • Produktläger sind inzwischen voller als sonst

Analysen

  • Die Notierungen bei Veredlungskartoffeln

    Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt…

  • Marktsituation bei Veredlungskartoffeln

    In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die…

  • Die Kurse am Wendepunkt?

    Am Kartoffelterminmarkt stehen die Kurse in den letzten Wochen verstärkt unter Druck. Die Rodearbeiten kamen bis Mitte Oktober bei nahezu idealen Bedingungen sehr gut voran, so dass die Verarbeiter keine Schwierigkeiten mit der Versorgung durch Kontraktware hatten. Die Erträge…

Kartoffeln in der Presse