26.05.2017 - 14:31: China verkauft Mais aus staatlichen Beständen +++ 26.05.2017 - 12:35: Russland erwartet Getreideexporte von 34-35 Mio. Tonnen +++ 26.05.2017 - 12:17: US-Feiertag Memorial Day +++ 26.05.2017 - 12:05: Australiens Getreideexporte fluten den Markt +++ 26.05.2017 - 08:16: Getreidemail +++ 26.05.2017 - 07:25: Südkorea: MFG kauft 65.000 Tonnen Futterweizen +++ 26.05.2017 - 06:54: Japan kauft 117.800 Tonnen Weizen via Tender +++ 26.05.2017 - 06:48: Fonds verkauften gestern 6.000 Lots Sojabohnen +++ 25.05.2017 - 18:20: Unbekannte Destination kauft 115.400 Tonnen US-Mais +++ 25.05.2017 - 16:38: US-Export-Sales: Weizenexporte im Rahmen der Erwartungen

Übersicht

Ölsaatenkurse auf Niedrigkursniveau

Ölsaaten im Wechselspiel  zwischen Wechselkursschwankungen, steigenden Rohölkursen und witterungsbedingt unterschiedlichen Ernteerwartungen
Der politisch verursachte Kursrückgang der brasilianischen Währung hat die Sojakurse stark ins Rutschen gebracht und andere Produkte im Ölsaatenbereich  mitgezogen.  Die gestiegene Kaufkraft des Euro hat die Preissenkung hierzulande verstärkt.…
  • knappe Rapsversorgung
  • weniger starke Palmölerzeugung
  • ausstehende Anbau- und Ernterisiken
  • Wechselkursänderungen mit preissteigender Wirkung
  • steigende Rohölkurse
  • hohe Überlagerungsbestände
  • überdurchschnittliche Sojaernten in Südamerika
  • hohe Ernteerwartungen in den USA
  • Wechselkursänderungen mit preissenkender Wirkung

Analysen

  • Rapsernten 2017

    DRV schätzt deutsche Rapsernte nur wenig über Vorjahr

    Die deutsche  Rapsernte soll mit 4,7 Mio. t im zweiten aufeinander folgenden Jahr nur unterdurchschnittlich ausfallen. Die Anbaufläche wurde nach den Unterlagen des Statistischen Bundesamtes um rd. 2 % eingeschränkt. Die…

  • Die CFTC-Zahlen vom 02.05.2017 bei den Sojabohnen

    Bei den Sojabohnen-Spekulanten in Chicago haben sich die Netto-Short-Positionen in der letzten Berichtswoche zum 02.05.2017 kaum verändert. Lediglich um 608 Kontrakte haben sich die Netto-Short-Positionen auf 47.667 Positionen verringert. Die Kurse in Chicago haben sich dementsprechend nicht verändert.

  • Die CFTC-Zahlen bei den Sojabohnen vom 25.04.2017

    Auch bei den Sojabohnen-Spekulanten in Chicago nahmen die Netto-Short-Positionen in der letzten Berichtswoche zum 25.04.2017 weiter zu. Ein Plus von 2.447 Kontrakten ergaben am Ende der Berichtswoche 48.275 Netto-Short-Positionen. Die Sojabohnenkurse in Chicago blieben damit weiter unter Druck.

Ölsaaten in der Presse