Übersicht

Schweinepreise bleiben stabil

Schweinepreise für 21./22. KW-2017
Die ISN-Internetauktionen am Di, 23.05.2017 lieferte ein Durchschnittsergebnis von 1,86 €/kg bei einer Spanne von 1,835 -1,90 €/kg. Das Angebot betrug 2.480 Schweine. Es blieb ein Überstand von 0 %.
Allgemeine Markt- und Preisentwicklung:
Die Erwartung günstigen Grillwetters über ein verlängertes Wochenende hat die Nachfrage belebt. In Frankreich und Italien…
  • wetter- und feiertagsbedingt zunehmende Nachfrage nach Grillartikeln
  • knapp bedarfsdeckendes Lebendangebot
  • Drittlandsexport
  • hohes Preisniveau bremst
  • gestiegener Euro
  • China-Nachfrage läßt nach

Analysen

  • Beeinflussen die Preisdifferenzen EU zu USA den China-Schweinefleischexport?

    Sind die niedrigen US-Schweinepreise eine Konkurrenz in unserem China-Export?

    Seit gut einem halben Jahr besteht eine Preisdifferenz zwischen den USA und der EU in Höhe von rd. 0,50 €/kg. Üblicherweise müsste daraus ein erheblicher Nachteil für die EU-Exporte nach China/HK entstehen, der sich in…

  • China weltgrößter Fleischimporteur

     Globaler Handel mit Rind und Schwein  -  China größter Importeur

    Die halbjährlich erscheinende Vorschau des USDA  auf den  Rind- und Schweinefleischmarkt  kommt u.a. zu dem Ergebnis, dass China in den letzten Jahren zum weltweit führenden Importeur  von Schweine- und Rindfleisch geworden ist.

    Die chinesischen…

  • USDA schätzt Weltschweinefleischmarkt mit geringem Wachstum

    USDA: Vorschau auf den Weltmarkt für Schweinefleisch – China steigert Importe

    Halbjährlich veröffentlicht das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA)  eine Vorschau auf den weltweiten Schweinefleischmarkt. Die aktuelle Version ist bereits eine Korrektur einer Vorhersage im Herbst vorigen Jahres. Dabei hat sich…

Schweine in der Presse