Übersicht

Schweinepreise weiterhin unverändert

Schweinepreise für 33./34. KW-2017
Die ISN-Internetauktionen am Di, 15.08.2017 lieferte ein Durchschnittsergebnis von 1,76 €/kg bei einer Spanne von 1,72 -1,77 €/kg. Das Angebot betrug 3.330 Schweine. Es blieb ein Überstand von 41 %.
Allgemeine Markt- und Preisentwicklung:
Das Absatzgeschäft im Fleischsektor hat sich trotz Ferienende in einigen Bundesländern nur wenig gebessert. Die…
  • Begrenztes Lebendangebot
  • Hoffnungen auf Absatzsteigerungen mit weiteren Ferien-/Urlaubsende
  • in südlichen EU-Urlaubsländer Höchsstand der Preise erreicht
  • wetterbedingt schwache Grillsaison
  • verhaltene In- und Auslandsnachfrage im Norden der EU-Länder

Analysen

  • Erste EU-Schweinebestandszählungen im Hochpreisjahr 2017

    Hohe Schweinepreise = steigende Schweinebestände? - ja in Dänemark, nein in Deutschland - und die übrigen EU-Länder?

    Die Serie der EU-Viehbestandszahlung zum Halbjahreswechsel  2017 liefert erste Ergebnisse.

    Die deutsche Schweinezählung zum 03. Mai 2017 ergab einen  Rückgang um -0,2 %…

  • Spaniens Schweinemarkt auf dem Vormarsch

    Die größten EU-Schweinefleischerzeuger:  Deutschland stagniert - Spanien marschiert

    Über Jahrzehnte war Deutschland die EU-Erzeugungsregion mit der größten Zahl an Schweinen. Mit dem Jahre 2016 trat jedoch Spanien an die 1. Stelle mit über 28 Mio. Schweinen und 2,3 Mio. Sauen.  Deutschland kommt auf 27,7…

  • Moderate Aussichten für Schweinepreise in der 2. Jahreshälfte 2017

    EU-Schweinefleischmarkt: Aussichten für den Rest des Jahres 2017

    In der jüngsten Juni-Ausgabe haben die Experten bei der EU-Kommission eine Vorschau auf die Entwicklung der EU-Schweineschlachtungen für den 2. Teil des Jahres 2017 veröffentlicht.  Grundlage lieferten die bisherigen Viehzählungen und…

Schweine in der Presse