14.
10.20
05:25

Rapid progress in US corn and soybean harvests

Der rasche Fortschritt der Sojabohnenernte in den USA setzte die Kurse der Terminkontrakte in den letzten Tagen unter Druck. Die Verluste sind aber übersichtlich, da es in Brasilien derzeit viel zu trocken ist.
In den USA kommt die Mais- und Sojabohnenernte zügig voran. Internationale Händler in Singapur blicken aber auch schon auf die widrigen Vegetationsbedingungen in Brasilien. Die dort angekündigten Regenfälle gingen bisher nur regional herunter und sind für eine gute Ernte in der Saison 2020/21 nicht ergiebig genug.
In den USA wurde bis Sonntag 41% der Maisernte, sowie 61% der Sojabohnenernte eingebracht. Das USDA meldete gestern, dass man damit viel rascher vorankommt, als im Fünf-Jahres-Mittel, das bei 32% respektive 42% lag.
Die US-Sojabohnenverarbeitung sank im September auf den niedrigsten Stand in diesem Jahr und die Sojaölvorräte in den USA sanken auf ein 13-Monate-Tief.
In Argentinien beginnt die Gewerkschaft einen Streik der Hafenarbeiter, da die Arbeitgeber keine Bereitschaft erklären, die Löhne anzuheben. Die Regierung will auch nicht einschreiten und die Arbeiter zwingen zurück zu kommen.

Source
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Please describe your request so that we can prepare for the callback.
Yes, I have read the Privacy Policy note and I consent that the data provided by me, including the contact data, for the processing of the inquiry and in case of questions are electronically collected and stored. My data will only be used strictly for my request and will not be passed without my consent. This consent can be revoked any time with effect for the future.'
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Register now

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich