16.
11.18
06:29

Soybeans: Cautious optimism before the G20 summit

Die Sojabohnenfutures in Chicago handeln heute morgen den dritten Tag in Folge mit moderaten Kursgewinnen. Es herrscht zurückhaltender Optimismus, weil Handelsgespräche zwischen den USA und China am Rande des G20-Gipfels Ende des Monats in Argentinien geplant sind. Nach der gegenseitigen Belegung von Strafzöllen sind die US-Sojabohnenexporte Richtung China in den vergangenen Monaten zum Erliegen gekommen. Die Anleger hoffen nun auf eine Deeskalation der Handelsspannungen, wenn sich US-Präsident Donald Trump und der chinesische Präsident Xi Jinping am Ende eines G20-Gipfels treffen. Chinas schriftliche Antwort auf die Forderungen der USA nach Handelsreformen wird bei den Gesprächen wahrscheinlich keinen Durchbruch bringen, mutmaßt ein hochrangiger Beamter der Trump-Administration in einem Gespräch mit dem Nachrichtendienst Reuters.
Die Mitglieder des US-amerikanischen Ölsaatenverbandes NOPA erzielten im Oktober ein Rekordvolumen bei der Sojabohnenverarbeitung von 172,346 Mio. Bushel, während die Sojaölbestände den sechsten Monat in Folge auf 1,503 Mrd. LBS sanken, so der Verband. Die Sojaschrotexporte erreichten 967,174 Tonnen.
Institutionelle Anleger kauften gestern 3.500 Lots CBoT Sojabohnen
Rückrufservice
Please describe your request so that we can prepare for the callback.
Yes, I have read the Privacy Policy note and I consent that the data provided by me, including the contact data, for the processing of the inquiry and in case of questions are electronically collected and stored. My data will only be used strictly for my request and will not be passed without my consent. This consent can be revoked any time with effect for the future.'
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Register now

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich