24.
11.20
09:26

Trend reversal in the crude oil market?

Am Ölmarkt zeichnet sich eine Trendwende ab: Erstmals seit drei Monaten ist der Preis für das Nordseeöl Brent gestern über die Marke von 46 Dollar pro Barrel (rund 159 Liter) gestiegen.
Aufwärtsbewegungen am Ölmarkt waren seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie meist kurzlebig. So reichte eine Woche Anfang September aus, um sämtliche Preissteigerungen über den Sommer zunichtezumachen. Auf ein kurzes Zwischenhoch bei rund 44 Dollar pro Fass Mitte September folgte eine wochenlange Schwächephase, in der der Ölpreis um rund 14 Prozent auf unter 38 Dollar fiel.
Doch aus Sicht vieler Experten spricht einiges dafür, dass der aktuelle Preisanstieg von Dauer ist. So erwartet der Chefanalyst für Rohstoffe bei der Schweizer Großbank UBS, dass die Nachfrage das Ölangebot im kommenden Jahr übersteigt.
Der Ölexperte der Investmentbank RBC Capital Markets prognostiziert, dass die Ölpreise bis Jahresende deutlich über 50 Dollar pro Barrel steigen könnten, wenn sich die Nachfrage weiter so schnell erholt. Er warnt jedoch vor einem verfrühten Enthusiasmus an den Finanzmärkten, der auch negative Auswirkungen auf den physischen Markt haben könnte.
Quelle: Handelsblatt

Source
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Please describe your request so that we can prepare for the callback.
Yes, I have read the Privacy Policy note and I consent that the data provided by me, including the contact data, for the processing of the inquiry and in case of questions are electronically collected and stored. My data will only be used strictly for my request and will not be passed without my consent. This consent can be revoked any time with effect for the future.'
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Register now

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich