Bayer, BASF etc.

28 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 4 Stunden 28 Minuten
scorpion, 
0

scorpion, 

Das ganze Absicherungsgerede kommt mir irgendwie vor wie die Argumentation, kaufe billig, verkaufe teuer.

Ich würde gern mal so ein Depot sehen das mit den hier immer avisierten Absicherungsgeschäften betreut wird.

Das wäre doch ein wirklich sinnvoller Beitrag hier im Forum. Einfach ein entsprechendes Depot abbilden und gleichzeitig immer wieder mit den entsprechenden Strategien kommentieren. Das kann durchaus auf Jahre ausgelegt sein, wäre doch kein Thema.

Ich versuche mir nur vorzustellen wie eine Absicherung praxisorientiert umgesetzt wird. Geht man davon aus das der Markt immer weiter steigt und steigt ?

Was macht man wenn der Markt über Monate und vielleicht auch mal Jahre fällt oder seitwärts geht.

Was macht man mit der Absicherung wenn der Markt fällt, wo stellt man glatt, was wenn er wieder nach oben läuft usw. usw.

Das hört sich mit der Absicherung immer so toll und professionell an, aber wie stellt es sich eben in der Realität dar?

Der Teufel liegt ja bekanntlich im Detail.

Absicherung kostet Geld und Kosten verringern die Rendite, das sind einfach die Fakten.

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers SPOMI
Offline
Zuletzt aktiv: vor 10 Stunden 17 Minuten
ich finde leider die Tabellen
0

ich finde leider die Tabellen mit den Auswertungen nicht mehr, aber die Kernaussage war:

1% des Portfolios in DOOM VIX calls schmälert kaum die Rendite senkt den max. DD aber gewaltig. 3% knabbern bereits zu viel an der Rendite. Berechnung lief 2004 bis incl.2008 - ein Börsenzyklus. Gruss SPOMI

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 15 Stunden 10 Minuten
"1% des Portfolios in DOOM
0

"1% des Portfolios in DOOM VIX Calls schmälert kaum die Rendite senkt den max. DD aber gewaltig"

Interessant. Sollte zu Zeiten wie in den letzten Monaten/Jahren einen Teil der Rendite kosten, aber über die Jahre, insbesondere die großen Abwärtsbewegungen wie 2008 oder 2011, besser hinweghelfen.

Die letzte große Abwärtsbewegung ist jetzt länger her. Es könnte also wieder die Zeit der 1%-DOOM-VIX-Calls angebrochen sein.

1% scheint mir aber viel zu sein. Die muss man ja laufend erneuern, weil sie meistens wertlos verfallen. Wenn man vierteljährliche kauft, dannn sind das 4% pro Jahr "Kosten", wenn die Märkte nicht stark fallen.

Bild des Benutzers StoxxDude
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Wochen 1 Tag
http://svrn.co/blog/2017/5/14
0
Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 43 Minuten
Ich finde das nicht viel.
0

Ich finde das nicht viel.

Lineare Absicherungen machen für mich, trotz Hebel, nicht viel Sinn.

Wenn man Doom Calls auf die Vola nimmt, zahlt man nicht viel, ich selbst nehme lieber Doom Puts auf die Indices dafür, anteilig je nach Zusammensetzung des Aktienportfolios.

Wenn die Kosten 1% ausmachen, und man die 3-4 mal im Jahr erneuern muss, dann sind das Kosten von 3-4% p.a.

Das entspricht ungefähr, nicht ganz der durchschnittlichen Dividendenrendite meines Aktienportfolios.

D.h. die Absicherung kostet fast gar nichts, wenn nicht passiert.

Wenns doch kracht, springen solche Optionen extrem stark, was die Abstürze im zugrundeliegenden Aktienportfolio sehr stark, oder je nachdem, sogar grösstenteils ausgleicht, ausgleichen kann.

Mit der Summe kann man dann nach Glattstellung, und wenn der Markt wieder nach oben dreht, gut Aktien billiger wieder nachkaufen.

Eine recht einfache Strategie im Vergleich zu vielen anderen, aber sie funktioniert.

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers Myrrdin
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 14 Minuten
Frage eines einfachen
0

Frage eines einfachen Commodity Traders: Was ist ein "Doom Call" oder "Doom Put" ?

Mit besten Grüßen, Myrrdin

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 43 Minuten
@Myrrdin
0

@Myrrdin

Doom Calls oder Puts, einfach Call oder Put, jeweils long, mit kurzer Restlaufzeit, und weit OTM.

Sind dadurch spottbillig (da Null inneren Wert, und fast keinen Zeitwert mehr). Wenns nicht kracht, hat man ganz wenig Geld in den Sand gesetzt.

Wenns kracht, steigen sie stark exponentiell im Zeitwert, und können, bei einem richtigen Rutsch, sogar noch inneren Wert generieren.

 

 

Seiten

Zurück zu Forum