Disaggregated COT-Report

719 posts / 0 new
Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Mais

Fundamental:
-Deutliche Pflanz-Fortschritte zu erwarten !
-Lagerendbestände dürften weiterhin knapp bleiben (trotz Äthanolproduktion)

Technisch:
Kurslücke geschlossen.
Tief in einer Tradingrange erreicht ?

Saisonal:
Noch 3-4 Wochen bis Mais saisonal (auf 10 Jahresbasis) unter Druck kommt.

COT:
Kontraktbestand kann keine neuen Hochpunkte mehr erreichen.
(hellblau: OI Futures und Optionen ohne Spreads, dklblau: OI Futures und Optionen mit Spreads)
Sinkendes OI führt über kurz oder lang zu Preisdruck.
Analoges findet man auch bei Weizen und Soja

Kurzfristig (1-3 Wochen) erscheint es als ob die Commercials kräftig zukaufen.
So eine Entwicklung deutet im Seitwärts- aber auch Aufwärtstrend auf ein Zwischentief hin.
Man sieht das gut in einem sehr kurz laufenden (2 Wochen) COT-Moving Index, der die Veränderung des COT-Index auf 2-Wochenbasis zeigt.

Ich habe am Freitag Abend meine Mais-Bear-Spread-Positionen um 3/4 reduziert.
Ich denke nicht, dass Mais zum Höhenflug ansetzt, aber eine Zwischenerholung bis zum USDA-Bericht könnte ich mir vorstellen.
Langfristig, würde ich gerne aber nochmals bei den CZ-CN einsteigen (vielleicht ab Mittwoch).

Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Aufbau einer Wetterprämie
Regenbedingte Verzögerungen in der Aussaat von Mais in den USA (v. a. im östlichen Getreidegürtel, Ohio und Indiana sowie in Norddakota)
haben zu einer bilderbuchartigen Ausprägung einer Wetterprämie geführt.
Commercials haben hier Longpositionen ausbauen müssen.

Häufig, wenn die Commercials sehr rasch sich auf die Longseite lehnen (also netto betrachtet ihre Netto-Shortpositionen deutlich reduzieren) erhält man ein Zwischentief.
Das kann man bekanntlich recht schön mit dem sog. COT-Movement-Index sehen, dne ich hier in einer sehr kurzen Periode (2 Wochen) zeige.

Es scheint allerdings, dass es den Commercials nicht mehr gelingt den Kurs mit diesem Manöver auf neue Höhen zu drücken.

Auffällig ist hier auch, dass der Kontraktbestand weiter abbröckelt, was kein positives Signal hinsichtlich steigender Kurse ist.
(blaue Kurve im nachfolgenden Chart)

Im Vergleich des COT zu Soja bzw. Weizen erscheint Corn immer noch relativ stark.
Aber ob noch neue Höchstkurse in der kommenden Woche erreicht werden können ?

Sollte der Planting report Anfang der Woche eine (m. E. zu erwartende) deutliche Erhöhung der Aussaatfläche zeigen und der Kurs reagieren, könnte man sich wieder Mais-Bearspreads überlegen.

Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Update Long/Short-Positionen im Mais COT-Report

Ein Monat später (siehe [#20]) nochmals ein Chart, der die Long/Short-Positionen der großen Marktteilnehmer zeigt:

1. Auffällig ist m. E. dass die Commercials konsequent (seit April) weiter ihre Long-Positionen abbauen (siehe dünner gelber Chart, eingekreist). Das passt eigentlich nicht so recht dazu, dass ein massiver Mangel vorliegen soll. Wissen die Commercials vielleicht etwas, dass wir (noch) nicht wissen ?

2. Auch die Shortpositionen der Commercials haben sich deutlich reduziert (dicker gelber Chart). Das ist nicht unbedingt ein bullishes Signal.

3. Die Managed-Money Fonds (dicker roter Chart) schwingen ihre Longpositionen seit fast drei Monaten mehr oder minder richtungslos auf hohem Long-Niveau.

4. Die SWAP-Dealer (Index-Fonds)(grüner dicker Chart) nehmen sein Herbst mit ansteigenden Kursen sukzessiv ihre Gewinne mit.

Gleichzeitig haben sie Short-Positionen (dünner grüner Chart) für ihre Verhältnisse stark ausgebaut.

Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Diese Woche haben Fonds im Agrarsektor ihre Positionen deutlich reduziert.

Risikoaversion im Rahmen makroökonomischer Ereignisse, Marginerhöhungen, Unsicherheiten hinsichtlich zukünftiger Agrarsubventionen (US-Äthanol), erste, gute Ernteergebisse bei US-Weizen und günstiges Wetter waren die wichtigsten Gründe dafür.

Die COT-Daten kommen immer erst Freitag nachmittags (abends bei uns) heraus und erfassen die Daten bis letzten Dienstag.

Deshalb sind im aktuellen COT-Report diese jüngsten Ereignisse seit Mittwoch noch nicht mit erfasst.

Beispielsweise liegt der Anteil der Longkontrakte der Managed Money Fonds bei Mais immer noch recht hoch, knapp über dem 1-Jahresdurchschnitt bei 93%.
Das dürfte sich nächste Woche wahrscheinlich ändern.

Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Mais: COT von 28.6.2011

Der letzte COT-Bericht vom 28.6. enthält noch nicht die Reaktion auf den letzten USDA-Bericht vom 30.6.
Wie immer gibt es Zweifel bezüglich der Aktualität bzw. Korrektheit dieses Berichtes.
(Welche Flächenausfälle sind noch aufgrund der Überschwemmungen zu erwarten ? Haben die Staaten im östlichen Cornbelt allen voran Ohio wirklich so große Flächen Mais angepflanzt?)

Unabhängig davon ist es interessant zu sehen, wie sich die "Großen", die mehr Kenntnisse haben als wir verhalten:

Sieht man sich den konventionellen COT-Bericht an, so kann man daraus schließen, dass die Commercials ihre Short-Positionen und die großen Spekulanten ihre Long-Positionen bei Mais verringern und dass der Kontraktbestand sinkt. Das war es dann. Na ja fast. Ein bißchen mehr Informationen geben die Einzeldaten des konventionellen COT-Berichtes schon auch her. Aber man muss sie sich halt herausarbeiten.
aus:
http://www.cotpricecharts.com/commitmentscurrent/

Was kann man jetzt in den Disaggregated Report für Mais hineininterpretieren ?

Interessant ist zunächst einmal, dass trotz der massiven Kursrückgänge bei Mais die MM-Fonds nach wie vor sehr bullish engagiert sind.
Immer noch 88% ihrer Kontrakte sind Longkontrakte. D. h. dass sie in den letzten Wochen hauptsächlich ihre Longkontrakte geschlossen haben. Ein vermehrtes aktives Short-Engagement gingen sie aber (noch) nicht ein.
(Bei Weizen etwa sieht das ganz anders aus.)

Passend dazu verläuft der Working T-Index, der Hinweise auf Short-Spekulationen gibt, immer noch relativ tief. Aber er durchstößt gerade den 1-Jahres GD.

Vielleicht mal jetzt eine etwas andere Überlegung zum Thema:
Beim COT-Report erfasst man ja eine Vielzahl an Daten bezüglich der Long/Short-Engagements etc.
Welche dieser Datenreihen korrelieren eigentlich besonders gut mit dem Kursverlauf bei Mais ?
Anbei die Korrelationskoeffizienten der wichtigsten Daten im Vergleich zum Kurs:
(Erfasst beim COT-Bericht, Mais Futures und Options wöchentlich seit dem 13.6.2006. Weiter zurückreichende Daten stehen nicht zur Verfügung)

Kurs 1,00
Open_Interest_All 0,69
Prod_Merc_Positions_Long_ALL 0,43
Prod_Merc_Positions_Short_ALL 0,54
Swap_Positions_Long_All 0,09
Swap__Positions_Short_All 0,75
Swap__Positions_Spread_All 0,81
M_Money_Positions_Long_ALL 0,60
M_Money_Positions_Short_ALL -0,48
M_Money_Positions_Spread_ALL 0,70
Other_Rept_Positions_Long_ALL 0,48
Other_Rept_Positions_Short_ALL 0,61
Other_Rept_Positions_Spread_ALL 0,64
Tot_Rept_Positions_Long_All 0,72
Tot_Rept_Positions_Short_All 0,72
NonRept_Positions_Long_All 0,35
NonRept_Positions_Short_All 0,03
OI minus Spreads 0,52
Netto Producer -0,48
Netto SWAP Dealer -0,08
Netto Managed Money 0,63
Netto Other 0,02
Netto Nonreportables 0,41
Working-T (short) -0,26
Hedge Pressure, Commercials 0,23
Gesamtpositionen Spreads 0,77

Interessant fand ich die guten Korrelationen mit den Spread-Daten:
Wie sieht das grafisch aus?

Die Spreads sind gerade in der Woche bis zum 28.6.(sicher auch wegen dem Optionsverfall) massiv eingebrochen.

Schaut man sich jetzt abschließend die Nettopositionen der MM-Fonds und SWAP-Dealer an so sind diese beide bei Mais in einem Abwärtstrend.

Und nächste Woche ? Wenn man sich überlegt, was kurzfristig passieren könnte hilft manchmals der COT-Movement Index der Commercials weiter.
Nachfolgend einer für den sehr kurzen Zeitraum von 2 Wochen.
Er zeigt, dass die Commercials in den letzten beiden Wochen netto besonders rasch ihre Short-Positionen reduziert haben.
Das sieht man nicht selten vor einer Aufwärtsreaktion im Kurs und kann im folgenden Chart mit früheren, ähnlichen Situationen verglichen werden.
Es könnte also durchaus jetzt zu einer kurzfristigen Aufwärtsreaktion kommen.
Der Weg insgesamt scheint allerdings abwärts gerichtet zu sein, passend auch zum typischen saisonalen Verlauf.

Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Mais: Disaggregated COT-Bericht vom 23.7.2011
Wer kaufte in den letzten beiden Wochen Mais?

In den letzten beiden Wochen kam es zu einer deutlichen Kurserholung bei Mais.
Schauen wir uns die Verteilung der Long/Short-Positionen der großen Marktteilnehmer im Dis.-COT-Bericht an.
Es ist die gleiche Kurve, wie in #24, nur zur besseren Übersicht wurde ein kleinerer (aktuellerer) Zeitrahmen gewählt.

Die Commercial-Positionen sind gelb dargestellt (dicke Linie=Shortpositionen, dünne Linie=Longpositionen).
Es zeigt, dass die Commercials seit dem Frühjahr stetig ihre riesigen Positionen reduzieren.
Die Entwicklung der letzten beiden Wochen ist nur eine kleine Reaktion in diesem Trend.
Wichtig in diesem Zusammenhang erscheint mir, dass auch die informierten Long-Commercials, ihre Positionen nicht nennenswert erhöhen.
D. h. die Hitzewelle in den USA läßt diese Gruppe bislang kalt!
Die MM-Fonds haben sich in den letzten Wochen nochmals vermehrt nach Long ausgerichtet.

Wie stehen die Netto-Positionen der Commercials im historischen Kontext (COT-Index)?
Den COT-Index hatte ich ja in #10 schon mal gezeigt.
Die Commercials waren in den letzten 6 Jahren ja bei Mais netto betrachtet immer short.
Einmal mehr und einmal weniger.
Beim COT-Index entsprechen 100% dem geringsten Netto-Shortbestand der Commercials (im nachfolgenden Chart linke Y-Achse).
0% entspricht der maximalen Netto-Short-Position, welche in den letzten Jahren gefunden wurde.
D. h. der COT-Index gibt einen Hinweis darauf, wo die Commercial-Nettopositionen im historischen Verlauf betrachtet stehen.
Der COT-Report verhält sich in etwa reziprok zum Kursverlauf.

Beim COT-Index finde ich:
1. Der Durchbruch des COT-Index durch seinen 52-Wochen-GD gibt Hinweise auf den weiteren, langfristigen Kursverlauf
2. Der Durchbruch durch die x-Achse gibt etwas verzögert ebenfalls Hinweise auf den weiteren Kursverlauf.
Beispiele habe ich weiß eingekreist.

Wenn man jetzt die Kauf/Verkauf-Dynamik genauer sehen möchte hilft der COT-Movement-Index weiter.
Er gibt nichts anderes an als die Differenz des aktuellen COT-Index-Wertes minus einem früheren Wert vor 2 oder 6 Wochen.

Zunächst der 6-Wochen COT-Movement-Index

Ganz simpel gesagt zeigt sich, dass Commercials häufig an Kurstiefpunkten vermehrt und rasch kaufen (=gelbe Spitzen nach oben) und an Hochpunkten vermehrt verkaufen (gelbe Tiefs).
Wenn man sich z. B. die Entwicklung sein Ende 2010 ansieht, so erkennt man 3x Kaufbewegungen bei den Commercials (3 gelbe Spitzen).
Diese sind stets von einem Kursanstieg begleitet.
Auffällig ist allerdings, dass die letzte massive Kaufaktivität der Commercials seit Juni nur noch zu einem mäßigen Kursanstieg geführt hat. Das ist m. E. eindeutig ein Hinweis auf Kursschwäche.
Der 6-wöchige COT-Movement-Index hinkt allerdings sehr hinterher. Wie wäre es also mit einem kürzeren Zeitintervall?

Zuletzt noch der 2-Wochen COT-Movement-Index
Den habe ich ja in #26 gezeigt und gesagt, dass eine Aufwärtsreaktion ansteht, die auch gekommen ist.
Der 2-Wochen COT-COT-Movement-Index ist natürlich sehr viel erratischer als der 6-wöchige.
Ich habe ihn in einem kleineren Zeitfenster dargestellt, damit man ihn mit dem Chart von #26 vergleichen kann.

Dieser kurzfristige (erratischere) Index zeigt, dass sich die Commercials wieder vermehrt verkaufen !
Nebenbei: Der 2-Wochen COT-Movement-Index hat das Zwischentief Mitte Mai schön angezeigt. Der 6-Wochen-COT-Movement-Index eigentlich nicht so gut.

Interessiert sich eigentlich jemand für den COT-Bericht?
Verfolgt jemand mein Gescheibsel oder kann ich es mir sparen ?

Premium User Gold
tantan's picture
Offline
Last seen: 2 weeks 2 days ago
Disaggregated COT-Report

@ peterg [#27]

Ich lese immer deine Beiträge! Mit dem COT-Bericht habe ich so meine Probleme. Deshab ist es sehr interresant zu sehen wie viel du da herraus lesen kannst. Ich sehe nur, das bei steigendem Markt die Commercials abgeben und bei fallenden Kursen nehmen. Ich ändere aber meine Strategie nicht wenn sich nicht ein schwarzer Schwan auf macht in meine Richtung zu fliegen.

Premium User Gold
SPOMI's picture
Offline
Last seen: 1 day 9 hours ago
Disaggregated COT-Report

@ tantan u. peterg

Ich lese die umfangreichen Berichte und Analysen ebenfalls gerne. Ich muss allerdings tantan beipflichten, dass COT Berichten für mich ebenso fremd sind. Haben die COT Daten denn eine Vorlauffunktion obwohl sie doch immer eine halbe Woche später publiziert werden. Wahrscheinlich müssen wir von dir ein paar grundlegende Dinge erklärt bekommen. Rätselhaft, aber spannend meint SPOMI

Premium User Gold
peterg's picture
Offline
Last seen: 1 week 4 days ago
Disaggregated COT-Report

Na, ich hab auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen.
Es gibt ja nach wie vor relativ wenig Literatur darüber.
Vielleicht das beste ist:
"The Commitments of Trader Bible"
von Stephen Briese
John Wiley and Sons

bzw. die Informationen der CFTC:
http://www.cftc.gov/

Der COT-Bericht erscheint ja immer am Freitag abends unserer Zeit und erfasst die wöchentlichen Daten bis Dienstag.
(Deswegen beziehen sich meine Kursdaten auch auf den Dienstagsschlusskurs)
D. h. die Informationen hinken natürlich hinterher.
Aber, wie man aus zahlreichen Analysen im Internet sieht, findet der COT schon große Beachtung.
Meist allerdings nur die Nettopositionen und fast immer im konventionellen Bericht oder CIT-Bericht.
Das halte ich heutzutage nicht mehr für optimal, weil z. B. die großen kommerziellen Firmen (ADM, Glencore, etc.) ja nicht mehr nur physisch vorhandene Ware absichern.
Z. B. hat mich heute schon überrascht, dass die Commercials trotz der fundamental so ausgiebig diskutierten Maisknappheit und der gegenwärtigen Hitzewelle in den USA bislang ihre Longpositionen nicht nennenswert ausgebaut haben.

Ich glaube also hinsichtlich einer mittel- bis langfristigen Einschätzungen der großen, informierten Marktteilnehmer, die im COT erfasst sind ist die Berichte wertvoll.
Möchte man kurzfristigere Beurteilungen treffen (z. B. mit COT-Movement-Index) ist das natürlich mit größerem Fehler behaftet.
Im Moment unterstützen mich diese COT-Daten, aber auch die Charttechnik und Saisonalität in meiner Meinung dass es mit Mais eher wieder abwärts gehen dürfte. Trotz der bekannten fundamentalen Argumente.

Premium User Gold
Myrrdin's picture
Offline
Last seen: 19 hours 50 min ago
Disaggregated COT-Report

@ peterg [#27]

Vielen Dank für Deine umfangreichen Betrachtungen zum COT-Report. Ich halte sie - insbesondere für langfristige Trades (siehe Options Selling) - für sehr wertvoll.

Mit besten Grüßen, Myrrdin

Pages

Back to Forum