Fangfrage an die Wirtschaftstheoretiker ... mit Antwort !

21 Beiträge / 0 neu
Bild des Benutzers John Meriwether
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 9 Stunden
Fangfrage an die Wirtschaftstheoretiker ... mit Antwort !
0

... und hier ist die Frage auch schon "Es kann doch sicher jeder finanziell unabhängig werden - er oder sie muss sich doch nur anstrengen ?!" und die Antwort lautet "NEIN". Leider nicht. Insbesondere an benedikt54 und marktbeobachter richtet sich das, weil benedikt54 sich mit der sozialen Frage auseinandersetzt - was ich toll finde - und marktbeobachter (Franjo) im Berufsleben nicht so richtig durchstarten konnte (bitte um Korrektur, wenn das falsch ist !) wegen der sehr hohen Einstiegshürde bei den Topadressen im Investmentbanking. Dazu habe ich einen Primer verfasst, mit Quellenangabe. Ausgangspunkt war, das nach wie vor doch einige glauben, es könne eine "breite Oberschicht" geben in einer marktwirtschafltich organisierten Wirtschaft, und das geht leider nicht ! Die Lesezeit ist kurz, URLs der Quellen sind angegeben. Beine hochlegen und genießen !

 

AnhangGröße
PDF icon kapitalismuswarum.pdf77.23 KB
Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 25 Minuten 30 Sekunden
  Klasse Beitrag danke
0

 

Klasse Beitrag

danke

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 3 Minuten
Zum Zeitvertreib sicher ganz
0

Zum Zeitvertreib sicher ganz gut.
Aber was bringt es einem real?!

Habs mir durchgelesen, und bin dadurch nicht schlauer geworden.

Für mich entscheidend sind nur reale Investments/Trades.
Und da kommt von Dir nichts.

Also danke für den Artikel, aber mehr ist es eben nicht......
Ich poste doch hier eh nur noch benedikt zuliebe.

Seit ich fast alle meine Aktien bei knapp über 13000 verkauft habe, ist es doch nur noch langweiliger geworden.
Sorry, das so deutlich zu sagen, aber das ist eben der Istzustand.

Was nützt dieses Sinnieren über "Reichwerden", oder was auch immer, wenn man es nicht real macht.

Bild des Benutzers John Meriwether
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 9 Stunden
@ benedikt54 - so wächst
0

@ benedikt54 - so wächst zusammen, was sich einst gar nicht vertrug ... freue mich sehr über Dein Lob.

@ scorpion260 - es ging konkret darum, ganz klar zusammenfassend zu erklären, warum privater Wohlstand keine Frage der Willenskraft / Anstrengung ist (ein oft vorgebrachtes Argument, um den Sozialstaat zu demontieren). Du bist z.B. nach eigenen Worten hochbegabt und ein gewisses Vermögen war bei Dir da, als Du die Schule verlassen hast (ich nehme an, mit Abi ?), so jedenfalls glaube ich hast Du Deine Situation beschrieben, sprich Du hattest Startvorteil(e).

Die Mehrheit wird es halt nicht packen KÖNNEN - und das musste einfach nochmal klipp und klar mit Begründung erklärt werden. Würde ich Schüler in Schülerinnen in Abschlussklassen unterrichten, würde ich Ihnen dieses Wissen mit auf den Weg geben. 

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 3 Minuten
@JRM
0

@JRM

Reichtum ist AUSSCHLIESSLICH eine Frage des Antriebs, der Willenskraft, und der Anstrengung.
Hohe Intelligenz ist da eher hinderlich.

Was genau hat Dir jetzt das Verfassen dieses Artikels gebracht?!
Bist Du dadurch weitergekommen?

Ich erspare mir weitere Kommentare.

Ich habe keine Lust mehr......
Ich will nicht mehr.

Das wird mir alles zu blöd.
Einfach was Reales einstellen, oder Fresse halten.

Vollidioten, aber wirklich.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 3 Minuten
Sorry John,
0

Sorry John,

war zu heftig.
Tut mir leid.
Und Dein Beitrag war gut zusammengefasst, ja.

Bild des Benutzers John Meriwether
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 9 Stunden
@ benedikt54 : habe den
0

@ benedikt54 : habe den Primer nochmal überschrieben / erweitert (den Teil zu Unternehmensbewertungen etwas ausführlicher gestaltet incl. Quellenangaben). Das WE kann kommen, siehe Anhang :) !

AnhangGröße
PDF icon kapitalismuswarum.pdf81.07 KB
Bild des Benutzers John Meriwether
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 9 Stunden
@ scorpion260 : etwas
0

@ scorpion260 : etwas eigenwilliges Verständniss von Netikette in diesem Forum ... erst ein Mitglied herunterputzen mit persönlichen Angriffen (ich zitiere Dich mit "Einfach was Reales einstellen, oder Fresse halten.Vollidioten, aber wirklich.) und dann einen Rückzieher machen, finde ich nicht prall und werde ab jetzt gar nicht mehr in Kommunikation mit Dir gehen.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 25 Minuten 30 Sekunden
jrm
0

jrm

In Kenntnis der Person von Scorpion solltest Du das nicht persönlich nehmen. 

Er ist so wie er ist , und das wird sich so wie ich ihn jetzt kenne auch so schnell nicht ändern.

Er ist ein liebenswerter Kerl, aber manchmal kann er halt nicht anders.

Also Bitte, nicht persönlich nehmen.

Bild des Benutzers John Meriwether
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 9 Stunden
@ benedikt54 : dieser Jemand
0

@ benedikt54 : dieser Jemand namens "scorpion260" ist Ü-40, angeblich hochbegabt & vermögend, und dann solcher "Slang" ? Irgendwie so gar nicht meins, sorry.

Also, das ist jetzt meine zweite Veröffentlichung im Netz geworden auf trading-treff. http://www.trading-treff.de/analysen/finanzielle-unabhaengigkeit

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 25 Minuten 30 Sekunden
JRM
0

JRM

Als ich damals in jungen Jahren das erste Mal den Börsensaal betrat, war das mit grosser Erfurcht und Respekt. Dieser ist dann im Laufe der Zeit in absolute Verachtung umgeschlagen. So wie Du glaubte ich damals das der Umgangston der Bedeutung des Handels gerecht sei. Die Realität war erschreckend. Es war die Sprache und der Umgangston der Gosse der vorgeherrscht hat.

Von Arsch, Sackgesicht und das sind noch die harmlosen Ausdrücke wurde miteinander gesprochen. Teils nicht mal Böse gemeint, einfach halt so aus der Emotion heraus.

Also wer an der Börse einen höflichen Umgangston erwartet wird massiv enttäuscht. Das hat nichts mit Intelligenz udn Alter zu tun. Sobald die Glocke aber zum Handelsende läutet ist es wieder eine andere Welt. 

Ist irgendwie wie auf dem Fussballpülatz. Da fallen Worte die im privaten Bereich sofort zur Anzeige führen würden, und keiner nimmt es wirklich ernst.

 

Seiten

Zurück zu Forum