Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes

82 Beiträge / 0 neu
Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Stunden 47 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

US-Aktien sind fundamental im historischen Vergleich nicht billig.

Die bekannteste Möglichkeit, Aktien fundamental zu bewerten ist das Kurs-Gewinn-Verhältins - KGV.
Dieses ist jedoch sehr unstet und war in der Vergangenheit schwer zu bewerten.

Anders ist das beim KGV10, oder auch Shiller-KGV genannt. Bei dem wird der durchschnittliche Gewinn der letzten zehn Jahre verwendet.
Anhand des KGV10 gemessen war der US-Aktienmarkt seit 1870 in ca. 80% der Zeit billiger als heute.

Mehr dazu hier:

Is the Stock Market Cheap?

http://advisorperspectives.com/dshort/updates/PE-Ratios-and-Market-Valuation.php

Premium User Gold
Bild des Benutzers tantan
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Woche 1 Tag
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

Du must den risikolosen Zins vom Gewinn abziehen und dann daraus ein KGV errechnen. Denn bisher war es üblich auch an der Seitenlinie etwas zu verdienen. Berücksichtigst du nun noch Inflation und Steuern, wirst du eine komplett anderes Ergebniss erhalten.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Stunden 47 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

@ tantan [#2]

Der risikolose Zins ist heute deutlich tiefer als früher. Insofern völlig richtig, was du schreibst.
Aber das erinnert stark an "Dieses Mal ist alles anders". Werden die Umstände so bleiben, wie sie heute sind?

Das KGV10-Modell sorgt für längerfristige Signale, über mehrere Jahre. Mir reicht es, die Grafik anzuschauen um zu sehen, dass es in den letzten 130 Jahren gut funktioniert hat. Heißt ja nicht, dass es auf Grund der derzeitigen Umstände nicht noch höher gehen könnte mit den Aktienkursen. Nur fundamental eher teuer als billig sind sie schon jetzt, die Aktien.

Premium User Gold
Bild des Benutzers tantan
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Woche 1 Tag
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

@ zorrie [#3]

Von welchem KGV gehst du den aus? Was ist die Alternative und welche Rendite erhoffst du damit? Welchen risikolosen Zins erwartest du bei was für einer Konjunktur?

Meine Antworten: Interessante Werte haben ein KGV von unter 15. Ich sehe keine Alternative außer meinem Spreadtrading. Da erwarte ich ein steigendes Risiko. Die Zinsen werden lange, oder bis zu einer Währungsreform, unten bleiben. Für die Konjunktur sehe ich ein Nullwachstum für die nächsten 5 Jahre. Deshalb meide ich zyklische Aktien.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Stunden 47 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

@ tantan [#4]

Von welchem KGV gehst du den aus? Was ist die Alternative und welche Rendite erhoffst du damit? Welchen risikolosen Zins erwartest du bei was für einer Konjunktur?

Das ist es ja. Der Grund für die im historischen Vergleich hohen Bewertungen liegt sicher an den mangelnden Alternativen. Trotz dieses Mangels kaufe ich keine Aktien um dann zuzusehen, wie die dann in einer deflationären Implusion eingedampft werden. Sicher nicht auf Null, und besser als viele andere Anlageklassen.
Aber das Ziel sollte sein, dann Cash zu haben um kaufen zu können.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Stunden 47 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

Das Tobins Q-Ratio ist ein anderer Versuch, Aktien aus fundamentaler Perspektive zu bewerten.

http://en.wikipedia.org/wiki/Tobin%27s_q

Hier
http://advisorperspectives.com/dshort/updates/Q-Ratio-and-Market-Valuation.php
ist ein aktueller Chart seit 1900.
Der aktuelle Wert von 0,92 liegt in der bis Ende der 90er gültigen Spanne *) von 0,30 bis 1,08 recht weit oben.

*) Die Zeit des "irrationalen Überschwangs" darf man getrost ausklammern.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Stunden 47 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

Das Shiller-KGV (oder auch 10-Jahres-KGV) der wichtigsten Aktienmärkte

Quelle (zerohedge hat mir per Mail die Veröffentlichung von Grafiken auf TMW erlaubt):

http://www.zerohedge.com/news/2013-01-01/cleanest-dirty-shirt-or-3rd-most-expensive-equity-market-world

Bild des Benutzers xforce
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Monate 3 Wochen
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

@ zorrie [#7]

Sehr interessant, danke fürs posten. Ich hätte jetzt nicht gedacht, das zb Russland oder Holland so weit hinten liegt.

Bild des Benutzers sbendel
Offline
Zuletzt aktiv: vor Nie
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

Zumindest bei Griechenland und Irland ist das 10 Jahres-KGV aber auch sehr rückwaärtsgewand auf die guten alten Gewinnzeiten. Die kommen vermutlich nicht so schnell wieder.

Premium User Gold
Bild des Benutzers Myrrdin
Offline
Zuletzt aktiv: vor 9 Stunden 29 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

@ sbendel [#9]

Habe in meinem langfristig ausgelegten Aktiendepot seit längerer Zeit Österreich übergewichtet. Hier sind einige Werte (im Zuge befürchteter und teilweise eingetretener Probleme im Osten) unter die Räder gekommen, die dies nicht verdient hatten. Ich halte Schöller-Bleckmann, Lenzing, Andritz, Immofinanz.

Gehe langfristig davon aus, dass die österreichischen Aktien überproportional anziehen.

Mit besten Grüßen, Myrrdin

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Stunden 47 Minuten
Fundamentale Bewertung des Aktienmarktes
0

Eine Einordnung wichtiger Aktienmärkte nach Shiller-KGV (KGV10) und Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)

http://starcapital.de/files/presseartikel/2012-12_Smart_Investor_Boersenausblick_2013.pdf

Interessant scheinen hier besonders Östereich, Niederlande. Finnland wird wohl immer noch zu sehr von Nokia bestimmt.

Im Vergleich eher teuer sehen die USA, Schweiz und Dänemark aus.

Seiten

Zurück zu Forum