Hacker legen weltweit Firmen lahm

6 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 45 Minuten
Hacker legen weltweit Firmen lahm
0

 

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/maersk-hacker-legen-computer-von-groe...

 

Ich stelle mir die Frage wie weit der Technikglaube noch voranschreiten wird und wir uns blindlings immer mehr in dieses Segment einbinden lassen. Alles was von Menschen erschaffen wird kann auch von Ihnen umgangen werden.

Man stelle sich nur einmal vor das das Bargeld abgeschafft wird. Ist ja so toll, einfach nur Karte.

Ein Knopfdruck irgendeines Hackers und wir stehen ohne Geld da. Die Folgen kann sich jeder ausmalen.

Autos die alleine Fahren, ja, alles ist sicher. 

Wie oft muss man sich dieses blöde Geschwafen eigentlich noch anhören. Wie sicher alles ist sehen wir ja jeden tag.

Ich bin diesen Leuten dankbar, auch wenn sie kriminell sind, aber sie offenbahren uns die Schwächen des Systems.

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Stunde 30 Minuten
Hacker gab es schon in den
0

Hacker gab es schon in den 1980ern, zu Modemzeiten.
Je weiter Technologie voranschreitet, desto mehr eben auch die Manipulationsmöglichkeiten.
Alle neuen Systeme enthalten Lücken, die dann ausgenutzt, und nach Entdecken dann gestopft werden.

Ich glaube auch nicht, dass ein einzelner Hacker sowas von allein bewerkstelligen kann.
Meist handelt es sich dabei um einen kombinierten, massiven Angriff.
Weshalb kann so etwas geschehen?
Weil in den IT-Abteilungen doch meist auch nur gelangweilte desinteressierte Mitarbeiter sitzen, die einfach Dienst nach Vorschrift machen.

Und dann gibt es eben einige Hacker, die sich fundiert und tiefgreifend mit der entsprechenden Materie beschäftigen, und Lücken finden, die die anderen nicht sehen.
Daran ist doch dann aber das System nicht schuld.

Das Gleiche machen wir doch mit Börse. Während die meisten nur halbwegs herangehen, und gensao sieht das Ergebnis dann aus, beschäftigen wir uns den ganzen Tag damit. Mit entsprechend anderem Ergebnis.
So zumindest sehe ich das.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 45 Minuten
scoroion
0

scoroion

Daran ist doch dann aber das System nicht schuld.

Wer denn sonst? Das System is ja nicht von Gottes Gnaden entstanden sondern wurde von Menschen entwickelt. Man begiebt sich in die ungewollte Abhängigkeit.

Das gleiche gilt für das Finanzsystem, den Zins und Zinseszinseffekt und die Auswirkungen auf die Menschen und ihre Umwelt.

Man kann nicht von jedem Menschen erwarten das er sich in der Materie bis zum inneren auskennt. Man lebt innerhalb des Systems und vertraut. 

So sehe ich das, nur meine unmassgebliche Meinung.

Für mich ist die Abhängigkeit von der Technik eher Fluch als Segen.

 

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers SPOMI
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Wochen 3 Tage
nachdem ich auch schon die
0

nachdem ich auch schon die Unbillen der Technik öfters erfahren musste, wünsche ich mir ein paar geerdete Menschen, die das Treiben der div. Programm-Automatismen (Finanz, Steuer, Kundenverwaltung, Bestell /Mahnwesen...) überwachen und notfalls eingreifen können. die Ausrede ( unser Programm macht das so) kann ich nicht mehr hören!!! speziell in den letzten Tagen brachten mich div. Fehler auf Behördenseite fast zum Wahnsinn - wirklich erschreckend, sagt SPOMI.

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Stunde 30 Minuten
@benedikt
0

@benedikt

Menschen, die Abschlüsse in Programmierung und IT besitzen, sind und denken oftmals recht komplex.
Genauso komplex funktioniert moderne Software.

Ich hatte vor Jahren mal eine SAP-Lizenz in SAP erworben.
Je nachdem, welche Pakete man erwirbt, desto mehr oder weniger lernt man von der Software kennen.
Aber egal, WELCHE Pakete es sind, man lernt dadurch max. 5-10% der möglichen praktischen Potentiale dieser Software kennen.

Moderne Software ist auf eigentlich alle vorkommenden theoretisch möglichen Scenarien ausgerichtet.
Die einfachen Anwender, die man auf Unternehmensseite triffft, sind doch nichts weiter als mehrheitlich einfache Callcenter-Mitarbeiter.
Woher sollen diese etwas von dieser Komplexität verstehen, noch verstehen können?

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Stunde 30 Minuten
War auch teilweise eine
0

War auch teilweise eine Antwort an SPOMI.

Zurück zu Forum