Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

50 posts / 0 new
he96's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

@ Sixer [#41]

""3) Die grünen Zahlen und roten Buchstaben sind die EW-Zählung der AdvancedGET-Software (http://www.advancedget.com)
3) Die blauen und und roten Buchstaben stellen einen Alternativ-Count zur Software-Zählung dar.""

Aha, falls nicht rauf dann runter - oder wie ?

Bleibt für mich nur eine klitzekleine Frage: WIE GEHTS WEITER ?

gruss hans

Sixer's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

hans,

die Frage kannst Du Dir doch nach Betrachtung der Delta-Wendepunkte selbst beantworten: Als nächstes kommt der ITD-8 als Hoch, dann der ITD-9 als Tief ... usw. - nach der Elliott-Zählung kommt als nächstes die -4- auch als Hoch.

Wenn Du einen anderen Zeitrahmen handeln willst, dann mußt Du Dir die bisherigen Wendepunkte dieser Zeitebene anschauen.

Sixer

HappyHippo's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

Sixer,

ex post bin ich auch der große Wahrsager! Und zwar der ganz Große ...

Da würde ich sogar kleine Fledermäuse und Pfannkuchen in die Charts malen ... ;-)

NUR - nenn doch mal die nächsten 4 Wendepunke grün-schwarz.
Oder ist da Würfeln genauso effektvoll?

Tschüsse und schönes Wochenende an alle,

HappyHippo

Sixer's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

HappyHippo,

warum soll ich Dir die nächsten Wendepunkte in den genannten Zeitebenen nennen, wenn Du lieber Fledermäuse oder Pfannkuchen zu Rate ziehen willst.

Sixer

HappyHippo's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

Warum ich nie EW oder sonstige Wellen verstehen werde, sieht man sehr schön im Januar 2006 ...

WIESO steht nicht statt der schwarzen 7 die weiß-grünumrandete drei dort???

Was sollen das für Regeln sein -->> reine Willkür!

Sowas kommt immer nur aus Rückwärtiger Sichtweise zustande.
Praktischer Prognosenutzen: Null oder höchstens 50:50.

Bye,
HH

Sixer's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

HappyHippo,

ich formuliere meine Meinung mal positiv: Du hast Dich bisher weder mit der EW-Theorie noch mit dem Delta Phenomenom richtig beschäftigt, sonst würdest Du nicht zu den genannten Schlußfolgerungen kommen.

Wenn ich die EW-Theorie mal außen vor lasse und dem Thema dieses Threads Rechnung trage, so sind zumindest die Erkenntnisse von Sloman/Wilder einfach nachzuvollziehen. Du kannst im Wilder-Buch die Bestimmung der Wendepunkte für die Intermediate Term Zeitebene (siehe #1, Tabelle Seite 94) beim Gold für einen 4-monatigen Mond-Zyklus detailliert nachlesen. Da diese Aussagen auch für das momentan in einem Parallel-Thread heiß diskutierte Silber genauso zutreffen, habe ich im nachfolgenden Link den 60 min-Chart für dieses Underlying dargestellt. Du kannst Dir ja die Elliott-Zählung einfach „wegdenken“:

http://www.avenging-angel.de/dieter/Delta/SLV.pdf

„IBP“ ist die Abkürzung für Inversion, die von Wilder im Buch mehrfach erwähnt wird.
Dein IQ ist, wie ich an Deinen bisherigen Beiträgen feststellen konnte, hoch genug, daß Du mit dem Mondkalender damit die 11 Wendepunkte für den nächsten Zyklus problemlos selbst vorab bestimmen kannst:

http://www.jgiesen.de/moonyear/index1.htm

Viel Spaß !!

Sixer

HappyHippo's picture
Offline
Last seen: Never ago
Handelssysteme mit Vollmond und Neumond

Hallo Sixer,

da hast du Recht, aber auch wieder nicht.

Tatsache ist, ich komme beim Verstehen der EW schon nach wenigen Sätzen nicht weiter!

Meine intellektuellen Innereien revoltieren, wenn ich lese, jede Kursbewegung ließe sich auf eine 5-3 Wellenstruktur reduzieren.

WO ist die Herleitung/der Beweis dazu?

DAS ist für mich mittelalterlicher Dogmatismus - oder Glaube.

Natürlich muss die Theorie in Folge immens verkompliziert und fallbezgen werden, um überhaupt irgendwas an ihr zu retten oder deuten zu können; sprich - erst dank der vorgetäuschten Komplexität in der Theorie wird man zum Eingeweihten und die Theorie nicht mehr ohne Geheimkenntnisse verständlich.

Ich habe nichts gegen Zyklen, Muster etc. aber dass die 5-3 Wellenstruktur DIE Struktur ist, das halte ich für eine rein willkürliche Behauptung***. Und deswegen werden die Wellen nach "Geheimlehre" gezählt, so wie man es braucht.

ABER - lassen sich damit exakte und brauchbare Prognosen machen?

Müsste das nicht der Fall sein? Zwangsläufig?
Und wenn nicht, wozu braucht man die EW dann überhaupt? Um nachträglich schöne Zahlen in Charts zu malen - da taugen dann auch wiederum die Pfannkuchen, oder?

Bye,
HappyHippo

*** Und genau da höre ich mit dem Lesen auf ;-) Nach wenigen Seiten ...

aber schließlich habe ich der Buchindustrie wieder mal Umsatz beschert, vielleicht war ja auch das der tiefere Sinn des ganzen Themas ...

P.S Mondphasen - als Leichtmatrose in Hobby-Astronomie kenne ich mich ganz gut aus :-))

Premium User Gold
zorrie's picture
Offline
Last seen: 18 hours 30 min ago
The most reliable market

The most reliable market indicator comes out at night

https://www.marketwatch.com/story/the-most-reliable-market-indicator-com...

 

Um Neumond herum gab es, je nach Land, rund 4 Prozentpunkte höhere Jahresrenditen als um den Vollmond herum.

Eine Handelsstrategie lässt sich daraus sicher nicht ableiten, wegen der Handelskosten. Könnte aber ggfs. nützlich sein als Zusatzinformation für bestehende Strategien.

Premium User Gold
SPOMI's picture
Offline
Last seen: 4 days 9 hours ago
hab nen alten Bekannten aus

hab nen alten Bekannten aus Studienzeiten , der gibt einen US newsletter heraus, der sich mit Börsenastrologie befasst.

er liegt mit seinen Transaktionen gar nicht schlecht lt. timer digest, sagt SPOMI

 

Pages

Back to Forum