Kehraus

12 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 30 Sekunden
Kehraus
0

 

https://www.youtube.com/watch?v=buatPL-78xg

 

Der hat bei mir Tradition. Jedes Jahr.

Einfach Genial 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 4 Stunden 29 Minuten
Diese Peripheriethreads
0

Diese Peripheriethreads bringen auch nicht mehr viel.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 47 Minuten 37 Sekunden
Trarie Trarra, die Krapfen
1

Trarie trarra, die Krapfen sind da :)

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 30 Sekunden
 
1
Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 4 Stunden 29 Minuten
@benedikt
0

@benedikt

Hast Du noch mehr solche Beiträge wie das Interview mit Willi Wemmer letztens auf Lager?

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 30 Sekunden
 
0

 

du brauchst eigentlich nur 

Willi Wimmer   auf youtube eingeben und du erhältst viel Beiträge

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 4 Stunden 29 Minuten
Du sagtest ja mal, Dein
0

Du sagtest ja mal, Dein ganzer Rechner ist voll damit.
Ich hatte auf ein paar Deiner Rosinen gehofft.

;-)).

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 30 Sekunden
 
0

 

ja, das stimmt schon,

nur

mir ist doch die platte kaputt gegangen und das wars dann

mittlerweile habe ich 2 davon damit das nicht mehr vorkommt

Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 13 Stunden
Ich kenne diese ganzen
0

Ich kenne diese ganzen Inhalte auf Youtube ebenfalls da ich seit Jahren keinen TV mehr besitze. Weitere Kandidaten wären da die Wissensmanufaktur, Ken Jebsen mit vielen gut geführten Einzelinterviews, Daniele Ganser, Mattthias Bröckers (fallen mir jetzt spontan ein) und unzählige weitere...alle haben eins gemeinsam, niemand wird die herrschenden Systeme zum positiven ändern. Mittlerweile bin ich auch davon überzeugt das das Weltgeschehen massgeblich von satanistischen und okkulten Einflüssen geprägt wird, anders ist vieles heutzutage nicht mehr erklärbar.

Woher kommt unsere geisteskranke Konditionierung immer mehr haben zu wollen von materiellem Besitz der niemals glücklich und erfüllend sein kann? Ich kann mich noch an eine Reportage erinnern wo gezeigt wurde wie Konquistadoren südamerikanische Indios bekehrt haben (ob es die Shipibo waren oder andere weiß ich jetzt nicht). Die wussten gar nicht was Besitz ist und auch für viele andere zivilisatorische "Geisteszustände" oder eher Krankheiten haben dir dort gar kein Vokabular.
Ich habe mich in den letzten Monaten viel mit indigenen Völkern und deren Heilzeremonien beschäftigt, hochinteressant. Und so wie dieses Wissen über dei neuen Medien bei uns verfügbar wird so steigt auch das Interesse und wird auch hier importiert bzw. durchgeführt.
Es hängt ja letztenendes alles zusammen. Haben wir von unserem hochgelobten Bildungssystem gelernt wie man lebt oder wie man spirituell wächst und im Laufe seines Lebens sein Bewusstsein entfaltet? Sorry wenn es vielleicht etwas philosphisch wird.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 4 Stunden 29 Minuten
Ich denke, "wei man lebt",
0

Ich denke, "wei man lebt", das entscheidet jeder für sich.
Ich hab diese Woche meine üblichen 2000 gemacht, mache jetzt Feierabend, und frage mich dann auch immer zum Wochenende, welchen Sinn das alles hat.

Es ist eine Art, zu leben, ob das Sinn macht, oder nicht, wer weiss das schon so genau.
Immer mehr haben zu wollen, mag sicher nicht die beste EInstellung im Leben sein, geisteskrank finde ich es aber nicht.
Bei mir persönlich ist es so, dass ich nur das kann, und sonst keine anderen Interessen haben, zumindest fast keine.

Ich denke das aber auch oft, dass solche "Urvölker" viel einfacher und besser leben.
Oftmals reizt mich der Gedanke, es mal auszuprobieren.
Ob es einem dann wirklich besser geht, steht aber auf einem anderen Blatt.

" Mittlerweile bin ich auch davon überzeugt das das Weltgeschehen massgeblich von satanistischen und okkulten Einflüssen geprägt wird, anders ist vieles heutzutage nicht mehr erklärbar."

Das sehe ich viel primitiver. Es ist eher der Egoismus und die Raffgier einzelner Machtpersonen, und die Heerschar der Lemminge, die genau dies zulassen.
Dazwischen stehen Menschen wie wir, die die Dinge durchschauen, und es finanziell an den Börsen für sich ausnutzen (oder auch nicht)
So zumindest interpretiere ich Gesellschaft.
Geh doch mal früh aus dem Haus und schau Dich um. 98% Idioten, die in ihrer vorgekochten Gedankensuppe leben, Dann gibt es welche wie uns, Normale, und ganz oben welche wie uns, nur reicher, und skrupelloser.
Dann noch die Mittler (Politiker), und Anwälte, die sich daran bedienen.
Mehr ist es doch nicht.

Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 5 Tage 13 Stunden
"Bei mir persönlich ist es so
0

"Bei mir persönlich ist es so, dass ich nur das kann, und sonst keine anderen Interessen haben, zumindest fast keine."

 Was soll man der Welt als geldgeiler Banker auch bieten? Da fällt mir nur unsere Heimatsprache ein:-) In einem anderen Wirtschaftssystem hätte sich das Business in der Größenordnung sowieso erledigt.

"Oftmals reizt mich der Gedanke, es mal auszuprobieren."

Allerdings, einfach atmen zu können und die Ruhe in sich aufzunehmen. Schon allein unsere heutige Zeitmessung hat nichts mit Natur zu tun. Sekunden und Minuten kennt die Natur nicht (genauso wenig wie Ehen...:-))), und so wie ich davon erfahren habe ist sie ebenfalls als Herrschaftsinstrument erfunden worden.

"Das sehe ich viel primitiver. Es ist eher der Egoismus und die Raffgier einzelner Machtpersonen, und die Heerschar der Lemminge, die genau dies zulassen."

Naja dann google mal nach Skull and Bones und George W. Bush:-) Ist unterhaltsam aber es gibt ja noch vieles andere...

Wir haben doch heute eine Krankheitsindustrie welche an der Krankheit und nicht an der Heilung verdient. Die Menschen siechen vor sich hin in Pflegeheimen und Krebsstationen. Jeder Tag mehr bringt fette Kohle, darum gehts. Organspende ist ebenfalls moderner Kannibalismus, es lohnt sich damit mal näher auseinanderzusetzen.

Ich habe ein Gespräch in einem Kaffee teilweise mitbekommen. Es ging um eine Mutter welche an Krebs erkrankt war. Der Sohn informierte sich und trieb einen Arzt auf (wohl aus dem Bekanntenkreis) der dann Methadon (wenn ich mich nicht verhört habe) verschrieb, alles mit Verschwiegenheitserklärung . Da war wohl vor zwei Jahren ein Patent abgelaufen. Parallel bekam sie wohl regulär einmal im Monat eine Immuntherapie wo eine Spritze 45.000 Euro kostet.

Wer noch mit der rosaroten Brille unterwegs ist im Glauben die Syteme wären zu unserem Wohl verpflichtet dem ist nicht mehr zu helfen.

"Geh doch mal früh aus dem Haus und schau Dich um. 98% Idioten, die in ihrer vorgekochten Gedankensuppe leben,"

Mittlerweile halte ich diese Vorverurteilung nicht mehr für angebracht. Es gibt viele Menschen die sich Gedanken machen, das sieht man Ihnen auf der Strasse allerdings nicht an. Wenn ich allerdings täglich in der S-Bahn unterwegs bin, die Leute beobachte mit ihren Smartphones da kann einem schon Angst und Bange werden wie das noch weitergeht.

Seiten

Zurück zu Forum