Persönlich rechne ich selbst mit einem Crash der Aktienmärkte im Oktober 2017

33 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 8 Stunden 7 Minuten
zorrie
0

zorrie

Klar sieht das alles nicht so schlecht aus. wäre es anders würden die Kurse ja auch Rechnung tragen.

Die Börse handelt nun aber nicht die Gegenwart und die aktuellen Zahlen, sondern die der Zunkunft.

Ob die weiter so rosig sein wird? 

Fakt ist nun einmal das solche Börsenphasen die sind wo man am leichtesten im Trend Geld verdient.

Dabei sollte man aber nicht den Finger von der Exit Taste nehmen.

Kurzfirstig die Longseite spielen ja, aber ein strategischen Longinvestment aufbauen , nein.

Wir werden sehen wie lang das Spiel noch so geht.wenn es kippt geht es schlagartig.

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 7 Stunden 33 Minuten
@zorrie
0

@zorrie

Ja, eine echte Rezession ist nicht in Sicht. Leider....
Die Grosswetterlage ist noch zu positiv.

Aber eine kleine Korrektur sollte langsam drin sein.
Wir sind jetzt runde 1000 Punkte nach oben gelaufen.
"Gesund" wäre ein Rücksetzer auf 12750, oder tiefer.
Dies jetzt ist eine klassische Rally. Reines Momentumplay.

Bild des Benutzers Marktbeobachter
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Monat 1 Woche
 
0

 

Hallo zusammen. Grüsse Euch.

Gerade ganz frische Schlagzeile auf t-online.de:

http://www.t-online.de/finanzen/geldanlage/id_82372768/vor-dem-naechsten...

Dieses Jahr ist ja auch 30-jähriges "Jubiläum" des 1987er-Crash´s. Es hat alles ein ganz starkes Gschmäckle.....

Wie auch immer.....Standardspruch eines Händlers, den ich vor bald 20 Jahren in Frankfurt kennenlernte war immer "Es geht am Aktienmarkt immer schneller runter als rauf".

Euch allen noch einen schönen Feiertag und viele Grüsse.

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 8 Stunden 7 Minuten
 
0

 

und genau aus dem Grund wird nichts kommen. Genau aus dem Grund

Früher wars die Bildzeitung als Contraindikator, Heute sind es Medien wie T-Online.

Der 2. Weltkrieg hatte vor kurzen auch Jubiläum, und deswegen kommt er auch nicht wieder.

Korrektur ja, Crash niemals.

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 7 Stunden 33 Minuten
Eben, aus diesem Grund wird
0

Eben, aus diesem Grund wird nix kommen.
Es sei denn, es passiert wieder etwas Unvorhergesehenes in der Welt. Derzeit liegt aber nix in der Luft.
Aber wenn, dann schepperts richtig.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 13 Stunden 27 Minuten
Opinion: Why your neighbor’s
0

Opinion: Why your neighbor’s stock buying should worry you

http://www.marketwatch.com/story/why-your-neighbors-stock-buying-should-...

Ich fasse meine geposteten Links mal so zusammen:

- Aktien sind teuer. die Renditen über die nächsten 10 Jahre werden weit unterdurchschnittlich sein

- Keine Rezesseion am Horizont. Im Gegenteil, die Wirtschaft nimmt Fahrt auf. Ohne nahende Rezession kein Crash.

- Die Markttechnik, insbesondere die Dow-Theorie, zeigt keine Anzeichen eines Bärenmarktes

Also kurzfristig kommt nicht mehr als eine Korrektur. Der nächste Crash wird kommen, aber nicht so schnell. 

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 13 Stunden 27 Minuten
The 5 Biggest Bubbles In
0

The 5 Biggest Bubbles In Markets Today

http://www.zerohedge.com/news/2017-10-09/5-biggest-bubbles-markets-today

In 2017, we have the everything bubble !

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 7 Stunden 33 Minuten
@Franjo
0

@Franjo

"sodass ich persönlich zu dem Schluss komme, dass es einen Crash an den Aktienmärkten im Oktober 2017 geben wird."

Ein paar Tage hast Du ja noch für den Eintritt Deiner Prognose;-)).

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 8 Stunden 7 Minuten
War ja auch mehr der Wunsch
0

War ja auch mehr der Wunsch der Vater des Gedankens...

Premium User Gold
Bild des Benutzers Myrrdin
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 5 Minuten
Meine - vielleicht etwas
0

Meine - vielleicht etwas naive - Prognose betreffend den "Crash" der Aktienmärkte:

Die Aktienmärkte steigen seit einigen Monaten an. Wesentliche treibende Kraft ist die Ankündigung des amerikanischen Präsidenten, die Steuern in seinem Land zu reduzieren. Macht es daher derzeit Sinn für einen Amerikaner, Aktien zu verkaufen und sie zum derzeitigen Satz zu versteuern ? Macht es nicht mehr Sinn zu warten, bis es eine neue Steuergesetzgebung gibt, dann (wenn überhaupt) zu verkaufen und zu einem geringeren Satz zu versteuern ?

Aus dieser Sicht rechne ich mit einem ernsthaften Kursrückgang (> 5 %) nicht vor Inkrafttreten einer neuen Steuergesetzgebung in den USA oder deren Absage. Für einen zeitigeren Kursrückgang müsste schon einiges passieren, und das sehe ich derzeit nicht.

Meinungen von Euch Aktienprofis hierzu würden mich interessieren.

Mit besten Grüßen, Myrrdin

 

 

Seiten

Zurück zu Forum