Rubel-Anleihen der Russischen Föderation

7 Beiträge / 0 neu
Bild des Benutzers Marktbeobachter
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Woche 6 Stunden
Rubel-Anleihen der Russischen Föderation
0

 

Hallo zusammen.

Die zehn in Deutschland gehandelten Rubel-Anleihen der Russischen Föderation notieren derzeit mit Kursabschlägen -verglichen zum Ende der letzten Woche- zwischen 2 - 4 %.

Dazu kommt noch ein fast 10 %iger Kursrutsch des Rubel vs. Euro und US-Dollar im Vergleich zum Ende der letzten Woche.

Gibt es Meinungen im Forum zu Rubel-Anleihen der Russischen Föderation ? Deren Rendite liegt zwischen 6 - 7 % auf Rubel-Basis.

Viele Grüsse und noch einen schönen Tag.

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 26 Minuten
Damit kann ich nicht dienen.
0

Damit kann ich nicht dienen. Tut mir leid.
Anleihen haben mich noch nie interessiert.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Stunde 25 Minuten
 
0
Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 26 Minuten
Muss nichts heissen.
0

Muss nichts heissen.
Bin heute short raus, 40 Punkte, mehr konnte ich nicht mitnehmen.
Ob sich das auf den dt. Makrt übertragen lässt....
Eher habe ich das Gefühl, dass der Markt mir wieder mal davonläuft.

Premium User Gold
Bild des Benutzers SPOMI
Offline
Zuletzt aktiv: vor 8 Stunden 1 Minute
mit einer Rubel Anleihe
0

mit einer Rubel Anleihe konnte ich zwar gute Zinsen seinezeit lukrieren, der Rubel Verfall hat das aber zunichte gemacht . detto bei andere Hochzinswährungen. da ist ein verdammt gutes timing notwendig um einen guten Devisenkurs zu erwischen. da kannste gleich beinm trading mit liquiden futures bleiben, meint SPOMI

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Stunde 25 Minuten
marktbeobachter
0

marktbeobachter

Kann das was spomi hier sagt nur unterstreichen. In den Zeiten wo es noch Anleihen von Spanien, Portugal, Italien usw. gab konnte der Zinsvorteil nur dann einverleibt werden wenn man die Anleihen zu günstigen Währungskursen erwerben konnte. Dazu bedurfte es viel Glück. In der Regel wurde der Zinsvorteil schnell von der Währungsabwergung aufgefressen.

Kann mich da noch an einen Oberschlauen Kunden erinnern der mich dahingehend belehrte das man ja die Abwertung mit einer Währungsabsicherung ausschalten könne und somit gegen den Kursverlust abgesichert ist.

Das die Absicherung aber genau die Kosten des Zinsvorteils betrugen hat der Torfkop gar nicht gewusst. Das sind dann die Momente wo man Kopfschmerzen bekommt und in den Keller geht um sich einen kurzen einzuverleiben. Zum Glück muss ich mir das nicht mehr antun. 

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 26 Minuten
Nichts ist so sicher wie die
0

Nichts ist so sicher wie die Dummheit der Kunden;-))).

Zurück zu Forum