Third Party Risk

53 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Wochen 3 Tage
benedikt,
0

benedikt,

dann solltest du dir mal einige systemunabhängigere Doku´s zu den Pyramiden anschauen welche nicht das vermittelte Systemwissen wiedergeben. Die Archäologie lügt das sich die Balken biegen. Uns muss verkauft werden das der heutige Stand der Technik und der Entwicklung das Maß aller Dinge ist, andernfalls müsste man sich eingestehen das man weite Teile der Vergangenheit weder verstehen, rekonstruieren geschweige denn deren Technik nachvollziehen kann, das kann sich das System nicht leisten.

Wollte man z. B. die Pyramiden heute nachbauen, man hätte keine Chance. Da sind tonnenschwere Grannitsteine auf Millimeter passgenau verarbeitet worden. Die Pyramiden sind alle hochpräzise Nord/Süd ausgerichtet, das ganze Plateau zeigt in einer bestimmten Zeitkonstellation auf das Sternbild Orion, die verbaute Mathematik des goldenen Schnitts, der Lichtgeschwindigkeit, die Lage auf dem Globus auf einer Linie mit den Statuen der Osterinseln und anderen Stätten, aber das war ja nur um die Pharaonen zu bestatten:-)

Warum sollen dann die Römer und Griechen Hochkulturen gewesen sein? Hochkulturen verbinde ich z. B. mit der Yoga-Philosophie in Indien bzw. Tibet, auch die Maya hatten ein Kalendersystem welches das Bewusstsein berücksichtigt hat ganz vereinfacht gesagt. Ich bin der Meinung uns wird ein täuschendes Bild der Vergangenheit gelehrt, dominierend von Krieg, Krankheit, Leid und Untergang. Hast du dich mal über die Badekultur im Mittelalter informiert bevor selbiges von der Kirche unter Strafe gestellt und die basischen Quellen versiegelt wurden? Elektrokultur in der Landwirtschaft? Wie es aussieht wird das jetzt in China wieder ausgegraben, nicht hier im hochentwickelten Deutschland.

https://www.scmp.com/news/china/science/article/2164365/electric-plants-...

 

 

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 17 Minuten 12 Sekunden
Optionscoaching
0

Optionscoaching

Da wo wir uns einig sind ist die Rolle der katholischen Kirche im Mittelalter. In dieser Zeit wurde viel Wissen vernichtet. Wissen und Aufklärung sind nämlich tödlich für

Religionen, insbesondere dann wenn man die Bevölkerung ausnehmen will und dazu muss man sie dumm halten.

Was die Pyramiden angeht. Der Bau der Cheops dauerte über 20 Jahre mit einem unglaublichen Aufwand an Material und Sklavenarbeitern. So ein Bauwerk wäre in der heutigen Zeit in der Tat nicht umsetzbar. Ausgebildete Steinmetze sind auch Heute in der Lage solche Steinblöcke zu bearbeiten. Dazu braucht es aber Zeit und Arbeitskraft.

Die Badekultur wurde von den Römern eingeführt. Als wir hier noch in Wäldern haussten kannten die Römer bereits Badehäuser und haben diese auch eingeführt. Wie mussten sich damals die versklavten aus den Provisnzen des Römischen Reiches vorgekommen sein wenn sie das erste Mal das Kolloseum gesehen haben. 

Die Vergangenheit zeichnet sich dadurch aus das der Wohlstand einiger weniger durch die Versklavung anderer weniger weiterentwickelter Kulturen erreicht wurde. Wer die Drecksarbeit durch andere erledigen lässt hat auch in der Tat mehr Zeit sich z.b um Astronomie und ähnliches  zu kümmern. 

Das es für die damalige Zeit hochgebildete Menschen gab wird ja gar nicht in Frage gestellt, allein wenn man die Medizin betrachtet. Bei Ausgrabungen fand man Geräte aus der Römerzeit die sich in der Anlage kaum von denen von Heute unterscheiden. 

Seit Tausenden von Jahren erschaffen die unteresten Klassen der Menschheit durch geistlose niedrige Arbeiten wahre Monomente unter dem Joch der Oberen bis Sie am Ende tot umfallen und zu dem Staub werden durch den sie sich einst quälten.

 

 

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Wochen 3 Tage
benedikt,
0

benedikt,

"In dieser Zeit wurde viel Wissen vernichtet"

Vieles von dem Wissen bzw. alten Büchern und Schriften lagert im Vatikan. Zwei deutsche Koryphäen auf diesem Gebiet der Forschung sind Christian Rätsch und Wolf-Dieter Storl. Beide sind wohl mehrfach im Vatikan gewesen zu diesem Zweck. Ich habe nicht weiter gesucht aber vermutlich haben dann Wissenschafler Zugang.

"insbesondere dann wenn man die Bevölkerung ausnehmen will "

Religionen sind meiner Meinung nach nicht prinzipiell dazu da Völker auszunehmen (ich vermute das du die reine materielle Ebene meinst) sondern eher mit dogmatischen erfundenen naturfremden Irrlehren zu indoktrinieren und für seine Zwecke abzurichten. Ein Mensch der frei denkt und weiß das er die Göttlichkeit nur in der Natur und nicht in der Kirche oder der Moschee finden kann lässt sich nicht abrichten so wie wir heute abgerichtet sind. Wir müssen ja nur schauen was uns heute verboten ist (BTMG, nahezu alles was bewusstseinserweiternd und heilend wirken kann, Alkohol als destruktives Betäubungsmittel allerdings nicht) um zu erkennen das meiner Meinung nach die Kirchen nach wie vor die herrschende Macht im Land ist und der Staat als ausführendes Konstrukt vorgeschaltet ist.

" Der Bau der Cheops dauerte über 20 Jahre "

Das und das nachfolgende ist die offizielle Version. Das sind Märchen. Was ist mit den innenliegenden Schächten die hochpräzise ausgerichtet sind? Es gibt da noch tausend Sachen die allein bautechnisch absolut lächerlich sind. Doku´s dazu gibts genug es sei denn man stellt alles in die verschwörungstheoretische Ecke, aber damit dienen wir dem heutigen (Glaubens)-System.

"Die Badekultur wurde von den Römern eingeführt."

Das ist hier wohl ebenso gelagert. Suche mal nach Badekultur oder so ähnlich vom Kanal die Zuversicht bzw. Jungbrunnen. Danach wenn ich es nicht falsch interpretiere (ist ja nur ein Auszug) hatten die Gallier eine ausgeprägte Badekultur mit basischem Wasser (teilw. bis zu 12 Stunden). Das machte sie stark, vor allem im Kampf gegen die Römer. Dann verbot die römisch-katholische Kirche als sie hier genug Macht bekam das Baden und versiegelte die Quellen. Es machte sich unter der Bevölkerung sogar die Ansicht breit Wasser sei generell schädlich...bis zum Ausbruch der Pest.

"Bei Ausgrabungen fand man Geräte aus der Römerzeit "

Ich hatte mal eine Doku gesehen wo Malereien von Operationstechniken und Instrumenten einer Kultur von vor 6000 Jahren gezeigt wurde (weiß nicht mehr welche). Wie ich gesehen habe begann die Römerzeit im 7. Jahrhundert vor Christus. Die waren keine Hausnummer, wir sollten uns da nicht zu sehr einlullen lassen.

Premium User Gold
Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Wochen 3 Tage
Hier ein schnell gefundener
0

Hier ein schnell gefundener Link: Das hat jetzt nichts mehr mit Börse zu tun aber ich denke das Thema third party risk war bereits zur Genüge abgedeckt :-)

https://www.baunetzwissen.de/bad-und-sanitaer/fachwissen/geschichte-des-...

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 17 Minuten 12 Sekunden
 
0

 

aber das war ja nur um die Pharaonen zu bestatten:-)

Was wars denn Deiner Meinung nach?

Für was gabs dann eine Grabkammer? Es war nun mal deren Religion an ein Leben nach dem Tode zu glauben. Das erscheint mir die pragmatischte Lösung zu sein.

Die Angst davor ausgeraubt zu werden und im Leben nach dem Tode keine Macht mehr zu haben. Sie hielten sich nun mal zu Lebzeiten für Götter und als solche musste

auch ihr Leben nach dem Tode aussehen und geschützt werden. Oft sind die einfachsten Ansätze die Richtigen und nicht irgendwelche Phantastereien, zumal es dafür Null greifbare Beweise gibt.

Das ufert dann aus in die Anhängerschaft eines Erich von Däniken. 

Zugegeben, als jungen Menschen haben mich solche Aussagen auch fasziniert und ich habe die Literatur gelesen. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt selbst zu denken und viele Aussagen zu hinterfragen. Da kommt man dann relativ schnell darauf das vieles Humbug ist und man mit den Leichtgläubigen schnell gutes Geld machen kann.

Premium User Gold
Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Wochen 3 Tage
benedikt,
0

benedikt,

ja das alles ist die offizielle Story, hängt doch alles zusammen. Du scheinst Quellen wie youtube generell pessimistisch gegenüber aufgestellt zu sein (sind viele der älteren Generation) allerdings gibt es dort wirklich mehrere gute Doku´s die sich mit dem Thema beschäftigen, ich hatte ja einige Details schon genannt und möchte mich nicht wiederholen. Dies sind ja auch nur Auszüge aus einem komplexen Thema. Die sind auch nicht von von Däniken. Ich habe nicht viel von ihm gesehen aber das was ich gesehen habe hat mich auch nicht überzeugt. Sobald Personen aufgrund irgendwelcher Ansichten zu sehr polarisiert werden dann werde ich skeptisch (Papst...:-)))

Ich habe kurz geschaut, eine ist  "Pyramiden, reduziert auf Ihre Fakten". Vielleicht geben die Inhalte von Harald Lesch auch was her, habe ich aber nicht gesehen.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 17 Minuten 12 Sekunden
optionscoaching
0

optionscoaching

Du schreibst:

Du scheinst Quellen wie youtube generell pessimistisch gegenüber aufgestellt zu sein (sind viele der älteren Generation)

Ich bin in der Tat solchen Quellen eher skeptisch gegenüber. Hier kann wirklich jeder seinen geistigen Erguss über den Äther jagen. 

Ein Eldorado für sogenannte Verschwörungstheoretiker und Leichtgläubige.

Leute wie Harald Lesch z.B. höre ich gerne zu, denn das hat alles Hand und Fuss was sie sagen und wenn Sie sagen Sie wissen es nicht

ist es allemal ehrlicher als irgendein konstrukt zu malen das nicht beweisbar ist.

Sag mir doch einmal wirklich konkret was du glaubst, also Deine wirkliche Meinung.

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Wochen 3 Tage
benedikt,
0

benedikt,

naja das Wort Glaube gehört wirklich in die Kirche und ist hier nicht präzise genug. Ich hatte bereits so einige Punkte in meinen Postings hier in diesem Thread und generell in den vergangenen Wochen genannt. Alles weitere wäre Wiederholung. Sicherlich hast du Recht das viele Info´s über die Kanäle keiner Prüfung standhalten, aber wer prüft denn was und gibt was frei? Können wir den heutigen Instanzen unser Vertrauen schenken wo wir doch wissen das nach wie vor das Herrschafts- und Machtkonstrukt die Nr. 1 ist? Unsere heutigen Krankheiten sind ein Geschäftsmodell dieses Systems und ein gesunder Mensch bringt keine Profite ein. Jetzt wird manch einer sagen das Kranke dem System nicht als Arbeitskraft dienen und dies kontraproduktiv wäre, das ist aber nur im Ausnahmefall so. Die meisten Allergiker bzw. chronisch kranke arbeiten ja trotzdem und da gehts hin. Das primäre Ziel der gesetzl. Krankenkassen ist es uns arbeitsfähig zu halten. Das System ist nicht daran interessiert das wir putzmunter und vor Lebensenergie Purzelbäume schlagen. Warum ist DMSO denn siebenmal sicherer als Aspirin? Warum findet es in unseren Apotheken frei verkäuflich keinen Platz? Warum gibt es das aber in Polen? Ich habe mir ein Buch darüber gekauft und arbeite das gerade durch.

Als einfaches Beispiel: Die Mikrosiemensgrenze für das Trinkwasser lag damals bei 200, heute liegt er bei 2800. Ich deute hieraus das Grenzwerte generell den aktuellen Anforderungen der jeweiligen Bereiche angepasst werden. Deine Ansicht wird vermutlich sein das die damaligen Grenzwerte veraltet sind, man es nicht besser wusste usw.

Aktuell: Wie aus heiterem Himmel tauchen 112 Lungenfachärzte auf wo doch strategisch eine Erhöhung der Grenzwerte für Feinstaub nicht ganz so abwegig ist. Wer soll dieser geballten Kompetenz wissenschaftlicher Spezialisten widersprechen? Der Pöbel auf der Straße? Heute habe ich eine Schlagzeile gelesen das man es wohl ziemlich eilig hat die Grenzwerte anzuheben (oder Fahrverbote doch nicht umzusetzen) nach dem Motte " Entweder fresst ihr unsere Beruhigungspille und wenn nicht dann scheren wir uns auch nicht drum". Wie dem auch sei, es geht darum wie man uns Dinge präsentiert. In solchen Fällen lese ich gar nicht mehr weiter. Dieses Beispiel zeigt auch für wie naiv man uns hält dies zu glauben.

Nimm dir einfach die Zeit und beschäftige dich etwas damit, mir macht es auch Spass. Wir können froh sein diese Medienkanäle zu haben oder möchtest du wieder zurück zu den zwei Fernsehsendern wie damals um zwischen dem gleichgeschalteten A oder B auswählen zu dürfen?

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 17 Minuten 12 Sekunden
optionscoachting
0

optionscoachting

Du solltest in die Politik gehen. Viel geschrieben und nichts gesagt.

Vorab, was Fernsehen angeht. Manchmal wünsche ich mir die 2 Kanäle zurück , genaugenommen waren es 5 incl. den Österreichern die frei empfangbar waren.

Die Nachrichten waren auf das wesentliche beschränkt und man fühlte sich gut informiert. Heute sind Nachrichten zur Ware verkommen. Was Heute über 24 Stunden

für ein Scheiss berichtet wird geht auf keine Kuhhaut. Manchmal ist weniger einfach mehr. 

Ich habe Deine Beiträge gelesen, aber eine richtige Meinung kann ich nicht erkennen. Immer nur Andeutungen.

Das in der Medizin Geld gemacht wird ist logisch. Knapp 10 Prozent von den Gewinnen gehen in die Forschung. Wenn alles so schlecht ist, warum werden die Menschen immer älter?

Wer Krebs hat oder hatte, wie ich, der lernt die moderne Medizin zu schätzen und verachtet die Gesundheitsschwätzer. Viele dieser Leute sollten mal vor die Frage gestellt werden was sie denn tun würden wenn sie krebs haben. Die moderne Medizin oder die Naturheilverfahren anwenden! Ich kenne keinen der Krebs mit reiner Naturheilkunde besiegen konnte. Da gibt es ja so Deppen wie Bruno Gröning usw. Das sind für mich kriminelle, die totkranken Menschen Hoffnung geben, natürlich gegen Spenden.

Was die Grenzwerte angeht, hast Du vollkommen recht. Die werden bei Bedarf angepass. Bei uns ist es das Nitrat. Wenn die Bauern Ihren Odel aufs Feld fahren und die Nitratwerte explodieren und die Grenzwerte überschritten werden dann werden diese angepasst.

Aber um nochmal auf konkrete Fragen zurückzukommen,

Was ist Deine Meinung zu den Pyramiden? 

Premium User Gold
Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 3 Minuten
Völlig sinnlose
0

Völlig sinnlose Interpretationsversuche.
Wer weiss schon, was vor tausenden Jahren mal war.
Und selbst wenn, was sollte das bringen?
Man lebt im Hier und Jetzt.

Seiten

Zurück zu Forum