Verbriefte Derivate jetzt von 8 - 22 Uhr an der Börse Stuttgart handeln

9 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Minuten 45 Sekunden
Verbriefte Derivate jetzt von 8 - 22 Uhr an der Börse Stuttgart handeln
0

 

Finde ich im Rahmen der Fairness mehr als nur angebracht.

 

https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/...

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Minuten 45 Sekunden
 
0

 

Ich gebe zu auch mal mit Knock Outs oder Optionsscheinen zu arbeiten. Knock Outs sind nun einmal Stops die auch tatsächlich Stops sind, gerade bei Overnigthpositionen.

Mittlerweile kann man die Dinger bei Degiro zu wirklichen Discountpreisen kaufen und verkaufen.

Bild des Benutzers Marktbeobachter
Offline
Zuletzt aktiv: vor 7 Stunden 28 Minuten
 
0

 

Die Handelszeitverlängerung an der Euwax ist soweit ok, Benedikt.

Ich frage mich aber, ob nicht die Mehrheit der KO´s und OS eh im ausserbörslichen Direkthandel mit dem Emittenten gehandelt werden. Und dort ist die Handelszeit zwischen 8 und 22 Uhr und das bei den meisten schon seit fast über 20 Jahren.

Die Euwax musste man früher nur für Produkte derjenigen Emittenten nutzen, die damals keinen ausserbörslichen Direkthandel anboten. Das waren soweit mir bekannt ist damals die DZ-Bank, die Société Générale und die WestLB (die es zwischenzeitlich nicht mehr gibt).

Beste Grüsse und noch einen schönen Abend.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Minuten 45 Sekunden
 
0

 

Ja stimmt schon was du sagst, nur geht es mir um die Konditionen

und sind bei Degiro einfach unschlagbar. Es wird oft unterschätzt, gerade im Daytrading, wie sich die Gebühren auf die Performacne auswirken.

Degiro arbeitet nun mal mit Stuttgart zusammen, aus diesem Grund ist die Änderung schon von Vorteil.

Ich habe keinen Bock 5 Konten und mehr zu unterhalten nur um das ganze Anlagespektrum nutzen zu können.

Bild des Benutzers Marktbeobachter
Offline
Zuletzt aktiv: vor 7 Stunden 28 Minuten
 
0

 

Degiro ist konkurrenzlos günstig. Da hast Du Recht, Benedikt.

Pro (Klein)Trade (cirka bis 2000 €) ist man selbst bei Discountbrokern mindestens 5 Euro los und bei diesem auch nur, wenn mit dem Emittenten ein sogenanntes "Partnerprogramm" besteht.

Ansonsten sind es 10 Euro und mehr (je nach Gebührenstaffelung). Und das wird dann schon heftig, wenn man nach einem stressigen Handelstag mal die Gebühren zusammenrechnet, die man "abdrücken durfte" :o)

Habe mir die Degiro-Website im letzten Herbst mal genauer betrachtet. Soweit attraktiv - Niederländischer Broker, Niederländische Einlagensicherung. Nur ein Punkt gibt meines Erachtens dem Ganzen ein kleines "Gschmäckle". Und das ist die niederländische Investmentsicherung, die laut Website Privatpersonen bis zu einem Wert von 20.000 € schützt. Das wiederum würde sich mit der EU-Einlagensicherung überschneiden, die soweit mir bekannt ist 100.000 € beträgt.

Vielleicht habe ich da auch nur etwas missverstanden......

Degiro wird laut Website von der niederländischen Aufsichtsbehörde für Finanzmärkte (AFM) überwacht und unterliegt der Finanzaufsicht der Zentralbank der Niederlande (De Nederlandsche Bank, DNB).

Viele Grüsse.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Minuten 45 Sekunden
Marktbeobachter
0

Marktbeobachter

Aus diesem Grund transferiere ich laufend Geld um nicht zuviel auf dem Konto zu haben.

Transfer zur Hausbank dauert 48 Stunden maximal

Von Hausbank zu Degiro      sofort 

Meine Intenion ist niemals zuviel Geld auf dem Konto eines Billiganbieters zu haben, war ja auch der Rat von SPOMI, und Recht hat er.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Stunden 34 Minuten
Danke für den Tipp mit Degiro
0

Danke für den Tipp mit Degiro!
Ab und zu nehme ich auch KO's dazu.
Bei der DiBa kann ich in meinen Depots die Dinger nur zwischen 09.00 Uhr und 21.00 Uhr an der Euwax handeln.

Wir werden uns wirklich immer ähnlicher.
Ich transferiere auch immer alles an Gewinnen möglichst schnell zu meiner Volksbank zurück.
Bloss nichts bei diesen ganzen anderen Banken lassen.

Da weiss ich wenigstens, dass nichts passiert.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 20 Minuten 45 Sekunden
scorpion
0

scorpion

Grundsätzlich bin ich ein Typ der bei seinen eingefahrenen Automatismen bleibt und nur ungern etwas verändert. Aber die Sparkasse hat in den letzten 2 Jahren bei mir Gebühren kassiert die im Bereich eines Mittelklasseautos liegen. Habe dann bessere Konditionen im Rückvergütungsverfahren ausgehandelt, aber dann haben die einfach ohne Rücksprache die Gebühren wieder auf den alten Stand gebracht.

Begründung, man höre und staune, bei der neuen Geschäftsführung sind alle Kunden gleich und werden auch so behandelt.

Vollidioten, lieber gar kein Geschäft als vernünftige Konditionen für den Kunden.

So war ich zu Degiro gezwungen und bin seitdem begeistert. 

In sind ja auch zur Zeit Bestrebungen im Gange wo die Geldtransfers zeitgleich stattfinden. Früher war man ja bei 5 Tagen und mehr, heute sind es max 2 Tage und künftig 1 Minute. Das macht unser Geschäft dann noch attraktiver.

 

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Stunden 34 Minuten
Ich habe seit 15 Jahren den
0

Ich habe seit 15 Jahren den gleichen Mitarbeiter bei der Volksbank.
Der wurde früher zwei Mal überfallen, und ist seitdem brav und friedlich.
So kann es also auch gehen.

Meine Olle will sich die Titten neu machen lassen.
Natürlich nicht im letzten Jahr, als ich das wollte.
Sondern jetzt, zu ihren Bedingungen.

Sorry ich könnte gerade Einen töten.

Zurück zu Forum