Wikifolio oder Seinesgleichen

82 Beiträge / 0 neu
Premium User Gold
Bild des Benutzers tantan
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Monat 3 Wochen
Wikifolio oder Seinesgleichen
0

Nutzt jemand Wikifolio oder ähnliches? Ist so was zur Diversifizierung geeignet?

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 38 Sekunden
Wusste gar nicht das es das
0

Wusste gar nicht das es das gibt.

Kann mir aber nicht vorstellen das dies für mich z.B interessant ist.

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers SPOMI
Offline
Zuletzt aktiv: vor 4 Stunden 17 Minuten
Gemessen an der Grösse
0

Gemessen an der Grösse "verwaltetes Vermögen" pro Anbieter richtet sich das Angebot an die Mini Investoren; Anlagevermögen/Anzahl Investor. Das ganze hat gewisse Ähnlichkeiten mit Zulutrade oder collective2. Mir erscheinen manche Performancezahlen nicht nachvollziehbar. Zu bedenken ist die Fokussierung auf Aktie long. Bei einem Bärenmarkt werden die jetzigen Stars schnell von den vorderen Plätzen verschwinden und ander auftauchen. Trotzdem ganz interessant zum Ansehen; meint SPOMI

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 10 Minuten
@SPOMI
0

@SPOMI

Das ist mit solchen "Angeboten" eben so.
Man darf dort keine Transparenz o.ä. erwarten.
Wer etwas kann, der macht es selbst.

Ich hatte mich vor ein paar Jahren mal mit redsnapper intensiv über Zulutrade ausgetauscht, der auch Signalgeber dort war.
Am Anfang lukrativ, jedoch wird dort seitens des Emmitenten auf beiden Seiten abgezockt. Die "Kunden" bekommen nur einen Teil der Performance, der Signalgeber nur einen Teil des Gewinns.
Bei dieser Palttform wird es nicht anders sein.
Wenn ich lese, daß ohnehin nur "long" möglich ist, dann ist das ja noch schlimmer als Zulutrade.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 38 Sekunden
scorpion
0

scorpion

Wer etwas kann, der macht es selbst.

Und damit ist alles gesagt.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 10 Minuten
Der mit dem Zaunspfahl winkt;
0

Der mit dem Zaunspfahl winkt;-).

Bild des Benutzers ep
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Monate 3 Wochen
Hallo Tatan und Kritiker,
0

Hallo Tantan und Kritiker,

ich hatte zur Diversifizierung, also mit echten Geld folgende Anlage, bis Sie eingestellt wurde:

http://www.wikifolio.com/de/88888888

Wurde soweit alles sauber abgewickelt.

Von der Performance her kann ich mich auch nicht beklagen, meine eigene Performance im investierten Zeitraum war schlechter.

 

Grüße ep

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 10 Minuten
Beim Stöbern bin ich wieder
0

Beim Stöbern bin ich wieder auf diesen Thread aus 2014 gestossen.
Ich kannte sowas bis dahin nicht, und hatte aus Spass mal ein Musterportfolio dort erstellt, um zu sehen, was das ist, und wie das funktioniert.

Nur mit reinen Longinstrumenten zu spielen, ist natürlich viel herausforderungsvoller.
Von der Performance her liess es deswegen natürlich stark zu wünschen übrig.
Resultat: Nur 30% in rund zwei Jahren.

Wer will, kann es sich anschauen, wie es danach aussieht: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf000da260

Weitere Erfahrungsberichte kann ich dazu aber nicht geben.

Ich habe mir dann mal die Vergütungsstruktur angeschaut, man bekommt erst aber einer gewissen Investitionssumme Provision, und dann nur gedeckelt 10%, egal, wie hoch die Summe ist, und von diesen 10% dann auch nur die jeweilige Performancegebühr, die man von 5% bis 30% selbst festlegen kann.
Dann geht auch noch eine Zertifikategebühr ab.
Mein Fazit, der Anbieter mag hieran, wenn man gute Performance hat, wohl sicher gut verdienen, man selbst, denke ich, wohl eher kaum.....

Trotzdem ein guter Zeitvertreib, wenn es am Tag langweilig ist, weil man einem Trade zuschaut, oder auf einen Einstieg wartet, oder es einfach einen längeren Aufwärtstrend gibt, wo man nichts tun muss, weil meine Aktien von allein weiter steigen.

Da macht es sich gut, wenn man nebenbei ein wenig mit sowas spielen kann.

Zum Diversifizieren, wie tantan eingangs mal fragte, halte ich es wohl für weniger geeignet, weil man vorher ja wohl nie weiss, welches Wikifolio sich gut entwickeln wird.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 10 Minuten
@SPOMI
0

@SPOMI

Stimmt, so manche Performancekennzahlen sind für mich da auch nicht nachvollziehbar, stimmen manchmal irgendwie nicht überein. Keine Ahnung, wie das dort manchmal berechnet wird.

Wie kann zB eine 52Wochen-Performance über dem ATH liegen, bei einem Anlagezeitraum von über zwei Jahren?!, um nur eine Unstimmigkeit zu nennen.

Oder ein Indexstand UNTER Bid/Ask (sieht man jetzt gerade nicht, aber war zB gestern und Montag so).

Bild des Benutzers Marktbeobachter
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Monat 1 Woche
Guten Morgen scorpion. Auch
0

Guten Morgen scorpion. Auch Musterfolio-Spieler :o) ?

Meines Erachtens eine Top-Performance seit Beginn :o) 30 % + Viele hätten sich nach so einer Rendite die Finger geleckt. Schau Dir mal mein Musterfolio an https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf712fp127 Muss dazu sagen, dass es absolut rohstofflastig ist.

Gut verdienen kann man bei Wikifolio wohl nur, wenn sich genügend Investoren für Dein folio interessieren, also entsprechender Umsatz in den börsengelisteten Zertfikaten stattfindet und natürlich auch die Performance stimmt.

Schaut man mal in der Topliste, finden sich genügend mit 500K bis 10 Mio. einer mit über 30 Mio. investiertem Kapital. Dann läuft es auch... :o)

Ansonsten sind Musterfolios wie Du sagst Zeitvertreib.....

wikifolio legt übrigens Bid/Ask Kurse von Lang & Schwarz zugrunde.

Noch einen schönen Tag und viele Grüsse.

 

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Offline
Zuletzt aktiv: vor 32 Minuten 38 Sekunden
Marktbeobachter
0

Marktbeobachter

Wenn man der Meinung ist das Rohstoffe steigen, sollte man auch in die Rohstoffe direkt investieren. Solange man selbst keinerlei Einblick in die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens hat, solange spielt man ein unkalkulierbares Spiel. Früher, also in den 80 und teils 90er Jahren war eine Rohstoffaktie wie ein Optionsschein. Stieg das Gold, so stieg auch die Aktie, meist überproportional und umgekehrt.

In den letzten 15 jahren ist das schon lange nicht mehr der Fall. Ein steigender Preis ist auch nicht gleichzusetzen mit steigenden Aktienkursen. Ein Blick auf die Historie der Kursentwicklung so mancher Aktie bestätigt das eindrucksvoll.

Der Grund liegt darin das viele Unternehmen ihre Produktion hedgen, und das auf viele Jahre im vorhinein. Das Unternehmen hat somit eine feste kalkulatorische Grösse mit der es arbeiten kann. 

Steigen dann die Rohstoffpreise tatsächlich ist das Unternehmen daran kaum beteiligt, oder nur minimal. 

Das heisst, obwohl man richtig liegt, liegt man doch falsch. Wenn man spekuliert, dann nicht über 2 Ecken, sondern direkt im entsprechenden Kollateral.

 

Seiten

Zurück zu Forum