10.
07.15
10:04

COPA-COGECA schätzt EU-Getreideernte auf 296,6 Mio. t.

COPA-COGECA schätzt EU-Getreideernte 2015/16 bisher am niedrigsten ein.

Der Dachverband der Bauern- und Genossenschaftsverbände auf europäischer Ebene COPA-COGECA hat in seiner jüngsten Veröffentlichung  zur EU-Getreideernte die bislang niedrigste Prognose von 296,6 Mio. t abgegeben. COCERAL, der europäische Dachverband der Getreidehändler,  hat in seiner letzten Schätzung vor 3 Wochen noch eine Ernte von knapp 302 Mio. t veranschlagt. Die EU-Kommission ist Ende Juni noch von 307 Mio. t ausgegangen. Private Schätzinstitutionen liegen auf ähnlich hohem Niveau.

COPA-COGECA hat in seiner jüngsten Einschätzung die möglichen Auswirkungen der ungünstigen Wetterentwicklungen bis in die jüngste Zeit hinein berücksichtigt. In weiten Gebieten  Zentraleuropas sind Niederschlagsdefizite über Wochen und Monate zu beobachten gewesen. Das gilt auch für große Regionen in  Spanien. In weiten Teilen Frankreichs hat man eine günstige Winter- und Frühjahrsperiode erlebt, aber im nordöstlichen Teil waren die Verhältnisse nicht so gut. Die jüngste Hitzewelle hat Frankreich besonders stark in Mitleidenschaft gezogen. Die jüngsten Beurteilungen der französischen Weizenbestände sind um 10 Prozentpunkte gefallen.

Die EU –Weizenernte schätzt COPA-COCERAL auf 137 Mio. t, während andere Schätzinstitutionen bei 140 Mio. t und darüber liegen. Die günstigen Druschergebnisse der früh geernteten Partien sind noch wenig aussagekräftig, weil sie von den letzten Wetterentwicklungen wenig betroffen gewesen sind. Das gelt auch für das getreidereichste Land Frankreichs, dessen Weizenernte erst zu 15 % eingebracht ist.

Gegenüber dem Vorjahr bedeutet die jüngste EU-Schätzung von 296 Mio. t einen Minderbetrag von rd 30 Mio. t. Das entspricht fast dem gesamten EU-Weizenexport in Drittländer. Sollte sich die Schätzung bewahrheiten wird die Versorgungsbilanz wesentlich enger ausfallen. Der Spielraum für Export dürfte dadurch eingeengt werden.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich