10.
11.14
21:08

Die CFTC-Daten beim Weizen und beim Mais vom 04. November 2014

Die Spekulanten beim Chicago-Weizen steigen zunehmend aus den Netto-Short-Positionen aus. In der Berichtswoche zum 04.11.2014 verringerten sich die Netto-Short-Positionen um 11.763 Kontrakte auf nunmehr 31.517 Netto-Short-Positionen. Die Börsen-Kurse in Chicago und Paris sind zum selben Zeitpunkt konsequenterweise angestiegen. Die heutigen USDA-Zahlen schätzen keine Veränderungen bei den Weizen-Endbeständen gegenüber dem Vormonat. Das Endbestands-Plus von 192 Mio. t stabilisiert sich von Monat zu Monat und lässt auch im WJ 2014/15 Weizenüberschüsse erwarten. Alles in allem keine stichhaltigen Gründe für nachhaltige Kurssteigerungen.

Auch beim Chicago-Mais steigt die Laune der Käufer von Kontrakten. In der Berichtswoche zum 04.11.2014 erhöhten sich die Netto-Long-Positionen um 21.885 Kontrakte auf insgesamt 163.675 Netto-Long-Positionen. Ob die Käuferlaune bleibt ist abzuwarten. Bei den heutigen USDA-Zahlen vom November 2014 sind die weltweit geschätzten Endbestände um 3 Mio. t auf insgesamt 229 Mio. t im WJ 2014/15 angestiegen. Dieser „satte“ Überschuss ist sicherlich kein Wasser auf die Mühlen steigender Kurse.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich