16.
06.15
19:23

Die CFTC-Daten beim Weizen und beim Mais vom 09. Juni 2015

In der Berichtswoche zum 09. Juni 2015 sind die Spekulanten in Chicago massenweise aus dem Short-Bereich ausgestiegen. Insgesamt reduzierten sich die Netto-Short-Positionen um 40.905 Kontrakte auf nunmehr 30.768 Netto-Short-Positionen. Diese Entwicklung trieb die Kurse in Chicago nach oben.

Die jüngsten USDA-Zahlen im Juni 2015 zeigen gegenüber der vormonatigen Schätzung kaum Veränderungen. Insgesamt bleibt es bei einer guten Versorgungslage, so dass die Stock to use Ratio im Verhältnis zu den letzten fünf Jahren überdurchschnittlich hoch bleiben. An dieser ausgeglichenen Bilanz konnten bisher auch die um diese Jahreszeit „traditionellen“ aber wenig substanziellen Wettermeldungen der letzten Wochen nichts ändern. Die Trockenheit in einigen Regionen Westeuropas führt sicherlich auch jetzt schon zu geringeren Ertragserwartungen, die bisher aber global gesehen noch keine größeren Auswirkungen nach sich ziehen. Auch das ebenfalls gerne diskutierte El Nino-Phänomen konnte sich bei den jüngsten USDA-Zahlen nicht durchsetzen. Die Weizenkurse des Dez. 15 Futures in Paris bewegen sich seit über einem Jahr in einer relativ engen Bandbreite zwischen 170 und knapp 200 Euro/t. Aus heutiger Sicht wird sich bei gleichbleibender Nachrichtenlage an dieser Bandbreite im kommenden Wirtschaftsjahr nicht viel ändern. Beim Weizen liegt der Stock to use Ratio bei 28,1% (Durchschn. 27,5%), während sich die Terminmarktkurse Mitte Juni unterdurchschnittlich um die 180 Euro/t bewegen.

Auch bei den Mais-Spekulanten in Chicago reduzierten sich die Short-Positionen deutlich um 44.268 Kontrakte auf nunmehr 90.573 Netto-Short-Positionen. Dabei haben sich die Kurse in Chicago kaum verändert.

Auch beim Weltgetreide Nr. 1 dem Mais gibt es eher „bärische“ Aussichten, hier legte die Schätzung der Endbestände um 3 Mio. t gegen über dem Vormonat - insbesondere durch höher geschätzte Anfangsbestände - zu. Die Endbestände gegenüber dem Vorjahr verringern sich nur geringfügig. Daher ist es nicht erstaunlich, dass der Stock to use Ratio beim Mais mit 19,7% (Grobgetreide 17,7%) deutlich über dem fünf-Jahres Durchschnitt von 17,7% (Grobgetreide 16,5%) liegt. Konsequenterweise liegen die aktuellen Maiskurse deutlich unter den Kursen der letzten fünf Jahre.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich