19.
10.13
10:36

Weizenkurse an den Börsen über 204 € je t

Weizenpreise gehen durch die Decke – Chicago notiert über 7 $ je bu – Paris bei 204 €/t

Am Freitag zogen die Weizenpreise an allen führenden Börsen kräftig an und erreichten ein Kursniveau, wie es zuletzt im Juni beobachtet wurde. Was steckt dahinter?

Dass die Weizenversorgung trotz Rekordernte weltweit als knapp eingestuft wird,  ist hinlänglich bekannt. Auch die überfälligen Abwärtskorrekturen durch Niederschläge in Russland und der Ukraine, durch Trockenheit in Australien, durch Fröste in Südamerika und durch die starke Nachfrage aus China galten als bereits eingepreist.

Die große Überraschung lieferte die argentinische Regierung mit ihrer jüngst veröffentlichten Einschätzung, dass die Weizenernte bei 8,8 Mio. t zu veranschlagen sei. Die bisherigen schon reduzierten Schätzungen lagen noch zwischen 10 und 12 Mio. t. Wesentliche Ursache für die Herabsetzung des Ernteergebnisses sind die Fröste während der Ährenbildungsphase in Verbindung mit Trockenschäden.

Entscheidend für die Beurteilung der Marktlage sind dabei nicht so sehr die gekürzten Mengen als vielmehr die aus zurückliegenden Erfahrungen unterstützte Vermutung, dass die argentinische Regierung zur Vorsorge gegen Brotpreissteigerungen im eigenen Land infolge der knappen Ernte dazu übergehen könnte, die Weizenexporte erheblich oder gänzlich zu unterbinden. Der Ausfall Argentiniens als Weizenlieferant verschärft die Knappheitssituation auf dem Weltmarkt empfindlich.

In früheren Jahren gehörte Argentinien zu den führenden Weizenausfuhrländern auf der Welt. Die Exporte nahmen überwiegend den kurzen Weg nach Brasilien. Die Brasilianer sind seit schon einiger Zeit dabei, ihren Importbedarf an Qualitätsweizen in den USA zu beschaffen. Dabei ist der brasilianische Einfuhrbedarf in diesem Jahr besonders hoch, denn die Fröste haben auch im SO Brasiliens ihre Schadenwirkung nicht verfehlt.  

Börsen reagieren auf Überraschungen regelmäßig in Form von Übertreibungen. Das Wochenende könnte zur Beruhigung beitragen. Die Montagskurse werden mehr Aufschluss über den weiteren Gang liefern.  

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich