21.
03.24
09:12

Cocereal rechnet mit 64,3 Mio. Tonnen Maisernte in EU+UK

Mais legte gestern im Frontmonat Juni 24 zu und konnte um 1 Euro auf 187,75 Euro/t zulegen. Der europäische Handelsverband Cocereal geht davon aus, dass die Maisproduktion in Europa und Großbritannien höher ausfallen wird als bisher angenommen. Aktuell werden 64,3 Mio. Tonnen erwartet. Im Vorjahr wurden 62,5 Mio. Tonnen von den Feldern geholt. In der Ukraine hingegen wird mit einem deutlichen Rückgang der Maisproduktion gegenüber dem Vorjahr gerechnet. Der Branchenverband UGA geht davon aus, dass die Maisernte mit 26,3 Mio. Tonnen um 3 Mio. Tonnen geringer ausfallen wird als im Vorjahr. An der CBoT bewegten sich die Kontrakte marginal schwächer und setzen damit ihre Seitwärtsbewegung fort. Schwache Rohölnotierungen auf der einen Seite und ein erhöhter Maisbedarf Mexikos auf der anderen Seite geben den Kontrakten aktuell keine ganz klare Richtung vor. Zudem zeigen neue Importstatistiken aus China, dass das Reich der Mitte seinen Maisbedarf zuletzt vor allem in Brasilien gedeckt hat. Gleichzeitig aber produzieren die US-Verarbeiter mehr Ethanol. Die Produktionsmengen sind weiter gestiegen, die Lagerbestände wachsen. Vorbörslich zeigen sich heute jedoch freundliche Tendenzen in Chicago.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich