08.
05.24
09:17

Mais geht fast unverändert aus dem Handel

Trotz der Gewinnmitnahmen beim Weizen und der damit einhergehenden Verluste zeigte sich Mais gestern stabil. Der Frontmonat Juni ging unverändert mit 209,25 Euro/t aus dem Handel, Kontrakte für August, November und März gaben leicht nach. An den Kassamärkten zeigen sich bei wenigen Umsätzen stabile Preise. Importmais franko Brake wird aktuell mit 227 Euro/t angegeben. Kontrakte für die kommende Ernte werden derzeit kaum gehandelt, das gilt auch für prompte Lieferungen. Zudem sind viele Marktteilnehmer wegen des Feiertages in dieser Woche kaum aktiv auf der Suche nach eingelagerten Mengen. An der CBoT gab Mais leicht nach. Die leicht verzögerte Maisaussaat in den USA gibt dabei grundsätzlich Rückenwind und begrenzte die vorherrschenden Gewinnmitnahmen. Am kommenden Freitag wird das USDA frische Zahlen zum Maisanbau im Rahmen des WASDE-Reports liefern. Insbesondere für die laufende Ernte in Argentinien erwarten die Marktteilnehmer Anpassungen. Für Brasilien erwarten die Analysten durchschnittliche Abwärtskorrekturen von 1,5 Mio. Tonnen durch das USDA. Damit würde die Maisernte dort noch bei 122,5 Mio. Tonnen liegen. Vorbörslich zeigen sich heute Morgen abermals leichte Kursrücksetzer. 

Quelle
VR AGRAR
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich