18.
03.24
08:45

US-Exportmeldung stützen Maiskurse

Grüne Anzeigetafeln beim Mais zeigten sich sowohl auf dieser Seite des Atlantiks, als auch auf der anderen Seite. Unterstützung fanden die Maiskurse besonders an der CBoT von den neusten Meldungen zu den Exportgeschäften. Das USDA bestätige eine Buchung mit einem Volumen von 120.000 Tonnen. Einen Käufer nannte das USDA nicht. Derweil bereitet das Wetter in Teilen der USA den hiesigen Erzeugern Sorge. So seien knapp 72 % der Flächen im Mittleren Westen deutlich trockener, als es sonst üblich wäre. Seit 2004 war es in diesen Regionen nicht mehr so trocken. Im Dürremonitoring entspricht das der Stufe D0, was der niedrigsten Dürrestufe entspricht. Experten betonen, dass ausgiebige Niederschläge in den kommenden Wochen immer mehr an Bedeutung gewinnen und wichtig für die Anbaubedingungen sind.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich