13.
06.14
Neuer Rekord beim Konsumkartoffelanbau in Frankreich

Kartoffeln Cockpit, 13.06.2014

Bullish
  • Niedrige Rohstoffpreise schaffen Absatz
  • Stärkeindustrie räumt weitere qualitätskritische Konsumkartoffelvorräte
  • Frittenabsatz boomt weltweit weiter
  • Rekord bei niederländischer Verarbeitung und nur noch kleine Rohstoffvorräte
  • Hagel, Nässe und auch Trockenheit in Belgiens Kartoffelanbauregionen
Bearish
  • Premiere, Anschlusssortimente und Haupternte sehen im Feld sehr gut aus
  • Erster neuer Frittenrohstoff schon gegen Ende der nächsten Woche erwartet
  • Anbauausdehnung für Ernte 2014 in Kerngebieten der Frittenrohstoffproduktion
  • Versorgungsmonitoring der EU: Höhere Kartoffelerträge zu erwarten
  • Sehr niedrige Rohstoffpreise für Lagerkartoffeln drücken Preisniveau der Folgesaison
  • Rohstoffvorräte aus 2013 so groß, dass Industrie immer noch aus dem Vollen schöpft

Flächenzuwachs in Frankreich vor allem für Belgiens Verarbeiter (AMI) Das französische Statistikamt Agreste hat Anfang Juni ein Update seiner Flächen-schätzung für den Konsumkartoffelanbau 2014 veröffentlicht. Demnach wuchs das Areal in Frankreich von vorjährigen 115.000 ha um fast 4 % auf 120.000 ha und erreicht damit einen neuen Rekord. Nach dem Marktverlauf 2013/14 stellt sich die Frage, wofür aus Frankreich immer mehr Konsumkartoffeln gebraucht werden. Seit Jahren stagniert die Verarbeitung von Kartoffeln. Hersteller von Fritten, Chips und anderen Erzeugnissen nutzen jährlich etwa 1,0 Mio. t  Rohstoff. Der jüngste Außenhandel zeigt, dass die Versender mit ihrem Verkauf ins Ausland auch längst an Grenzen gestoßen sind. Dabei hat eine kleine Ernte in Süddeutschland, in Italien und auf dem Balkan noch Verkaufsmöglichkeiten gelassen, die in anderen Jahren nicht üblich sind. Am Inlandsmarkt gibt es auch keinen zusätzlichen Absatz zu gewinnen, so dass nur noch der Verkauf in Richtung Verarbeitung im Beneluxraum bleibt. Belgiens Kartoffelverarbeitung wächst mit Exporten an Drittlandsmärkte immer weiter und hat vor Ort kaum noch Chancen, weitere Areale in die Kartoffelproduktion zu bringen. Fruchtfolgen sind schon eng und Investitionen in nötige Beregnung werden kaum getätigt.

Neuer Rekord beim Konsumkartoffelanbau in Frankreich
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Für die Vermarktung von Frittenkartoffeln der Ernte 2014 zeichnet sich aus Erzeugersicht kein guter Start ab. Die negativen Markteinflüsse dominieren und es ist kein Ende der Überschusssituation am Markt absehbar. Frühkartoffeln stehen umfangreich unter Vertrag, so dass wiederum nur ein sehr kleiner freier Markt bleibt, was die Situation noch schwieriger macht. Jetzt bleibt allenfalls noch das Hoffen auf Wetterkapriolen, die sich negativ auf die Erträge auswirken – auf die der anderen natürlich.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich