14.
02.14
Pflanzkartoffeln knapp und teuer

Kartoffeln Cockpit, 14.02.2014

Bullish
  • Weiterer Preisauftrieb in Russland, in der Ukraine und in der Türkei: Importbedarf!
  • Aussicht auf steigenden Konsumkartoffelexport von Nordwest- nach Südosteuropa
  • EU 28-Ernte 2013 nur 51,5 Mio. t - sogar weniger als im Vorjahr
  • Große Frittenherstellung, Drittlandsexporte tendieren in Richtung Vorjahresrekord
Bearish
  • Erhoffte Nachfrageimpulse bleiben noch aus
  • Erfolgreiche Einkaufsstrategie der Verarbeiter: Kontraktbestand bleibt sehr hoch
  • Frittenfabriken in Deutschland drosseln Verarbeitung etwas
  • Reste aus Flächenlägern müssen geräumt werden
  • Milde Witterung steigert Angebot optisch beeinträchtigter Partien

Vermehrung neuer Frittensorten  ausgeweitet

Der Anbau von zertifiziertem Pflanzgut für die Ernte 2014 hat sich in Europa unterschiedlich entwickelt. Im Norden, Süden und Osten wurden weniger Vermehrungen angelegt. Im Westen und in der Mitte der EU wuchs das Areal. Dabei gab es deutliche Verschiebungen. Insbesondere frühe Sorten haben Fläche verloren wohingegen neuere Verarbeitungssorten zu Lasten älterer Varietäten zulegten. Letzteres dürfte mit einer Steigerung des Produktionspotenzials einhergehen. Ertragsstarke Sorten wie Fontane nehmen einen immer größeren Flächenanteil ein, wohingegen die empfindlichere Bintje aus den Anbauplänen verschwindet. Sehr späte Pflanztermine Überschwemmungen und Trockenperioden haben in 2013 auch den Pflanzkartoffeln zugesetzt, so dass die Bruttoerträge im Allgemeinen niedriger als sonst ausgefallen sind. Das konnte nur zum Teil durch Anpassungen bei der Sortierbreite ausgeglichen werden. Aus dem Mittelmeerraum gab es 2013 schon früh eine sehr große Nachfrage nach Ausgangsmaterial für den 2014er Anbau, die insbesondere frühe Speisesorten weit geräumt hat. Schon im Herbst haben die Züchter ihre Preise kräftig nach oben angepasst. Mit leichten Überwinterungsaufschlägen sind nun die Frühjahrskurse in Deutschland etwa auf dem Niveau im Dürrejahr 2006/07.

Pflanzkartoffeln knapp und teuer
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

In Osteuropa steigen die Kartoffelpreise immer weiter, EU-Anbieter dürfen aber nicht liefern. Noch bremst auch der Winter viele Aktivitäten. Frühkartoffeln aus dem südöstlichen Mittelmeerraum hingegen sind bereits auf dem Weg nach Russland und in die Ukraine. Der hiesige Markt findet also so oder so Entlastung. Speisekartoffeln bleiben in Deutschland bedarfsgerecht verfügbar. Die Stimmungsverschlechterung der Vorwoche scheint nicht anzuhalten. Befürchtete Verluste bei den Forderungen für Kleingebinde blieben weitgehend aus.  Das Drama am Markt für Frittenkartoffeln setzt sich fort. Verarbeiter kaufen nichts und Landwirte in Westeuropa werden immer nervöser. Allerdings längst nicht alle Erzeuger. Wer sich vertraglich gebunden hat, war schon früh auf der sicheren Seite. Auch am Terminmarkt konnte im Herbst ein hohes Preisniveau gerettet werden. Top-Qualitäten in sicheren Lägern bekommen zudem im späten Frühjahr noch eine Chance auf bessere Erlöse.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich