23.
05.14
Zügiger Abbau der Kartoffelvorräte in den Niederlanden

Kartoffeln Cockpit, 23.05.2014

Bullish
  • Niedrige Rohstoffpreise schaffen Absatz – auch für Bintje aus Belgien
  • Frittenabsatz boomt in Europa und weltweit
  • Rekord bei niederländischer Verarbeitung und nur noch kleine Rohstoffvorräte
  • Frühkartoffellieferungen aus dem südöstlichen Mittelmeerraum ebben ab
  • EU 28-Ernte 2013 nur 54,583 Mio. t – kaum mehr als im Vorjahr
Bearish
  • Frühe Ernte von neuem Frittenrohstoff erwartet
  • Anbauausdehnung für Ernte 2014 in Kerngebieten der Frittenrohstoffproduktion
  • Geschickte Einkaufsstrategie der Verarbeiter: Kontraktbestand bleibt sehr hoch
  • Versorgungsmonitoring der EU: Höhere Kartoffelerträge zu erwarten
  • Speisefrühkartoffelernte in allen deutschen Anbaugebieten gleichzeitig möglich

Günstige Rohstoffpreise schaffen Nachfrage

(AMI) In den Niederlanden kam auch im April der Abbau der Kartoffelvorräte gut voran. Die Vorräte waren zum 1. Mai kleiner als zum jeweiligen Stichtag in den Vorjahren. Nur im ver-gangenen Jahr waren sie aufgrund der besonders kleinen Ernte noch niedriger. Zu diesem Ergebnis kommt die Bilanzierung von Ernte-, Außenhandels- und Verarbeitungsdaten, die am 16. Mai in den Niederlanden veröffentlicht wurde. Wie in den Vormonaten fiel der Export von Konsumkartoffeln im April kleiner aus als sonst.Bis zum 1. Mai 2014 flossen erst 659.545 t ab. Im Vorjahr waren es 815.187 t. Im Gegensatz zum Export lief die Verarbeitung unter hoher Auslastung der Frittenfabriken sehr rege weiter. Es wurden 316.300 t Rohstoff genutzt, was den Stand der Saison auf 3,055 (Vorjahr: 2,928) Mio. t brachte, ein neuer Rekord. Rechnerisch summierte sich der Bestandsabbau, allerdings ohne Berücksichtigung des Inlandsverbrauchs an frischen Speisekartoffeln, in den vergangenen Monaten jeweils auf über 300.000 t. Hält das jüngste Tempo an, wäre die Ernte 2013 in der 2. Junihälfte geräumt. Die inzwischen niedrigen Rohstoffpreise dürften ein guter Anreiz sein, mit dem Verarbeitungstempo fortzufahren, wenn die Qualitäten stimmen.

Zügiger Abbau der Kartoffelvorräte in den Niederlanden
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Nachdem die Rohstoffpreise weit genug gesunken sind, kommt im westeuropäischen Frittengürtel die Nachfrage zurück. Die Räumung der Bestände – meistens mit guten Qualitä-ten – schreitet weiter voran, so dass die Vorräte vielleicht doch aufgebraucht sind, wenn der neue Rohstoff aus der diesjährigen Ernte ansteht. Nennenswerter Optimismus lässt sich daraus aber nicht ableiten. Frittenkartoffeln sind in jüngster Zeit unter unverändert günstigen Bedingungen weitergewachsen und könnten Anfang Juli umfangreicher zur Verfügung ste-hen, als über Verträge geplant. Da dann gleichzeitig Werksferien und Wartungsperioden an-stehen, wird es für Übermengen früher Sorten schwer werden, ausreichend Absatz zu finden. Nach hinten strecken lässt sich das Angebot auch nur bedingt, da auch Anschlusssätze früh erwartet werden. Nur Wetterkapriolen können wohl momentan die Stimmung auf Anbietersei-te aus ihrem Tief reißen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich