28.
02.14
Nur noch wenige Kartoffeln in den Niederlanden vorrätig

Kartoffeln Cockpit, 28.02.2014

Bullish
  • Kartoffelvorräte in Westeuropa eher klein
  • Kartoffelversand von Nordwest- nach Südosteuropa wächst – aber ohne Deutschland
  • EU 28-Ernte 2013 nur 51,5 Mio. t - sogar weniger als im Vorjahr
  • Große Frittenherstellung, Drittlandsexporte tendieren in Richtung Vorjahresrekord
Bearish
  • Kräftige Nachfrageimpulse lassen auf sich warten
  • Erfolgreiche Einkaufsstrategie der Verarbeiter: Kontraktbestand bleibt sehr hoch
  • Frittenfabriken mit vollen Produktlägern als Rohstoffverkäufer am Markt

(AMI) Ein rekordverdächtiger Saisonstand der Verarbeitung von Kartoffeln zu Nahrungsmit-teln bei nicht ganz durchschnittlichen Exporten ließ schon vermuten, dass die Vorräte an Kartoffeln in den Niederlanden rasch geschrumpft sind. Das Büro für Kartoffelmarktinformationen, BAI, brachte nun zu Beginn der letzten Februarwoche mit dem Ergebnis der jährlichen Bestandsumfrage bei Kartoffelanbauern die Bestätigung: Mitte Februar 2013 lagerten in den Niederlanden nur noch 1,03 (Vorjahr 1,5 und 2012: 1,6) Mio. t Konsumkartoffeln. Weiter heißt es in der Mitteilung von BAI, dass 0,49 Mio. t der Vorräte bereits verkauft und in den nächsten Monaten nur noch 0,54 Mio. t frei verfügbar sind. In 2013 konnten die Käufer ab Mitte Februar noch über 0,67 Mio. t verfügen und im Schnitt früherer Jahre waren es sogar 0,81 Mio. t. Der Aufbereitungsabgang wird von den befragten Landwirten bis Februar im Schnitt auf 7,5 % beziffert, er war kleiner als zuvor. Für den weiteren Verlauf wird die Qualitätssituation schlechter eingeschätzt. Während der Abgang im Frühjahr 2013 bei 9 % lag, dürfte er nun auf 9,5 % kommen. Die hier genannten Bestandsmengen fußen auf einer Konsumkartoffelernte von 3,5 Mio. t, die auf 71.000 ha gewachsen war. In 2012 kamen auch 3,5 Mio. t zusammen, die aber auf nur 66.000 ha standen.

Nur noch wenige Kartoffeln in den Niederlanden vorrätig
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Nach langem Warten auf belebende Marktimpulse könnte die Meldung zu den Kartoffelvorräten in den Niederlanden die Wende  bei der Preisentwicklung bringen. Die Kurse am Terminmarkt sind jedenfalls kurz nach der Veröffentlichung gestiegen und halten nun ein etwas höheres Niveau. Am Kassamarkt kam das aber nicht an. An der Einkaufsstrategie der Verarbeiter hat sich schließlich nichts geändert und so bleibt der Rohstoffbedarf im Tagesgeschäft minimal. Möglicherweise löst sich bald auch der Preisanstieg am Terminmarkt wieder auf, wenn nicht von Anbieterseite selbst für kleinste Mengen auf höhere Preise beharrt wird. Bestanddaten in Westeuropa und bisherige Exporte und Verarbeitungsvolumen lassen zwar bis Mai einen Preisanstieg bei Frittenkartoffeln erwarten, er könnte allerdings erst spät eintreten. So haben Verarbeiter auch in jüngster Zeit noch einige Mengen für kleines Geld für die Zeit von April bis Mai unter Vertrag nehmen können. Entscheidend für die weitere Preisentwicklung bleibt also, ob sich die Anbieter vom schwachen Tagesgeschäft oder den hausseträchtigen Marktdaten leiten lassen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich