30.
05.14
Rekordanbau von Kartoffeln in Belgien

Kartoffeln Cockpit, 30.05.2014

Bullish
  • Niedrige Rohstoffpreise schaffen Absatz – auch für Bintje aus Belgien
  • Stärkeindustrie räumt weitere qualitätskritische Konsumkartoffelvorräte
  • Frittenabsatz boomt in Europa und weltweit
  • Rekord bei niederländischer Verarbeitung und nur noch kleine Rohstoffvorräte
  • Frühkartoffellieferungen aus dem südöstlichen Mittelmeerraum ebben ab
Bearish
  • Frühe Ernte von neuem Frittenrohstoff erwartet
  • Anbauausdehnung für Ernte 2014 in Kerngebieten der Frittenrohstoffproduktion
  • Versorgungsmonitoring der EU: Höhere Kartoffelerträge zu erwarten
  • Speisefrühkartoffelernte in allen deutschen Anbaugebieten gleichzeitig möglich

Angebotsstaffelung früher Ware erwartet
(AMI) Das vorläufige Ergebnis der Auswertung von Flächenanträgen aus Flandern weist ein Plus im Kartoffelanbau von 4,7% aus. Die vorläufige Analyse der Walonen kommt auf einen Flächenzuwachs von 8,6 %. Damit summiert sich das Konsumkartoffelareal für Gesamtbelgien auf 81.165 ha, ein neuer Rekord. Die Flächenanträge geben keine Auskunft über die Entwicklung der Anbaufläche von frühen Sorten für die Verarbeitung. Allerdings gehen Beobachter vor Ort davon aus, dass auch diese gegenüber dem Vorjahr gewachsen ist. Umfangreichere Pflanzgutverkäufe des Handels lassen darauf schließen.

Derzeit kommt das Kartoffelwachstum gut voran. Bleibt es dabei, wird der Beginn der Frittenrohstoffernte 2014 etwas früher sein als sonst sein. Allerdings kommt zunächst nicht viel auf einmal, da sich die Pflanzzeit in Belgien im Gegensatz zu Deutschland ziemlich weit streckte. Es gab immer wieder längere regenbedingte Unterbrechungen. Als größte Bürde für den Start in die neue Saison betrachten die Beobachter vor Ort die noch vorhandenen Lager-kartoffeln aus dem Vorjahr. Die sind preiswert und qualitativ bisher zumindest noch sehr gut.

Rekordanbau von Kartoffeln in Belgien
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Die Erwartungen in Bezug auf die Erlösmöglichkeiten mit Frittenrohstoff der nächsten Saison sind unter der Bürde größerer, nicht vertraglich gebundener Vorräte und den wahrscheinlich frühen Ernteterminen in Mitteleuropa weiterhin eher pessimistisch. Die Nachricht, dass in den Kerngebieten der Rohstoffproduktion auch noch die Anbauflächen ausgedehnt wurden, gießt zusätzlich Öl ins Feuer. Wenn keine Wetterkapriolen negativ auf die Entwicklung der Feldbestände wirken, ist wohl nicht damit zu rechnen, dass der Markt aus seinem Stimmungstief kommt. Im Gegenteil: Wenn Anfang Juli gute Qualitäten von Lagerkartoffeln zu niedrigen Preisen angeboten werden, dürfte frühe Vertragsware von den Fabriken geschoben werden. Die Erträge steigen und die Erlöse mit späteren Preisstaffeln sinken. Soweit so schlecht wird derzeit die Rohstoffseite bewertet. Die positive Entwicklung des Frittenabsatzes am Weltmarkt könnte auch ein Stimmungsimpuls sein. Der ist aber viel zu schwach oder wird gar nicht erst registriert. Der einzige Trost, der momentan bleibt, ist, dass sich der Kartoffelmarkt noch selten ansagegemäß entwickelt hat.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich