05.
08.13
16:34

Clostridien in NZ-Molkenprotein-Konzentrat

Clostridium Bakterien in Neuseelands Molkenprotein-Konzentrat in 3 Export-Chargen nach China gefunden.

Molkenprotein-Konzentrat wird u.a. der Babynahrung zugemischt. Die entdeckten Bakterien können Botulismus erzeugen, eine für den Menschen toxische Erkrankung. Die Funde in dem u.a. nach China exportierten Produkt  haben zu einer chinesischen Importsperre geführt. Der Vorfall ist deswegen so brisant, weil in China nach dem Melamin-Skandal Tausende von Kleinkindern erkrankten und einige gestorben sind. Der chinesische Milchmarkt hat sich von diesem Fall bis heute nicht wieder erholt. China ist der größte Importeur von neuseeländischen Milchprodukten. Damit ist ein hochsensibler Bereich getroffen.

Die neuseeländische Molkerei FONTERRA erklärt, dass nur Molkenpulverprodukte  und keine weitere Produkte von der Importsperre betroffen sind. Es wird versichert, dass am kommenden Dienstag 06.08.13 anläßlich der internationalen Internetauktion kein Molkenproteinkonzentrat angeboten werde.

Ein Verunreinigungsfund im Januar dieses Jahres aus einer anderen Quelle hat zu keinen erkennbaren Markt- und Preiseinbrüchen geführt. Man hofft, dass der Fall schnellstmöglich aufgeklärt und die Ursache  abgestellt wird.

Die FONTERRA-Aktie hat an Wert verloren und selbst der neuseeländische Dollar wurde vorübergehend  in Mitleidenschaft gezogen.

Eine ungezügelte Ausweitung diese Vorfalls könnte angesichts der zentralen Bedeutung Neuseelands für den Milchsektor weltweit von Bedeutung sein und die Kurse für Milchprodukte auch hierzulande beeinflussen.

Nachtrag:

Die am 06. August 2013 stattgefundene Internet-Auktion der neuseeländischen Molkerei FONTERRA hat  zwar mit einem Minus von 2,4 % gegenüber der Vorauktion abgeschlossen, aber ein Zusammenhang mit der Verunreinigung ist nicht herzustellen.  Der Kursrückgang ist eindeutig eine Folge des stark ausgeweiteten Angebots für die vorderen Liefertermine Sept Okt gewesen. Betroffen waren vor allem die Milchfette in Form von Butterreinfett und normaler Butter.

Es scheint so, als ob der Vorfall keine skandalöse Ausweitung erfahren wird.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich