06.
06.14
EU-Milchpreise im März leicht schwächer

Milch Cockpit, 06.06.2014

Bullish
  • Weltweit wachsender Bedarf an Milch und Milchprodukten.
  • Saisonal rückläufige Milchanlieferung auf der Nordhalbkugel.
  • Exportangebot einzelner bedeutender Anbieter am Weltmarkt möglicherweise geringer als ursprünglich erwartet.
  • Bedarf für Termine in der 2. Jahreshälfte nur zum Teil gedeckt.
  • Rege Drittlandsnachfrage nach Milchprodukten aus der EU.
  • Erste festere Tendenzen bei den Preisen für Magermilchpulver am Weltmarkt.
Bearish
  • Nahezu weltweit deutliches Wachstum der Milchproduktion.
  • Bedeutende Importeure wie Russland oder China agieren derzeit verhaltener.

(AMI) Die europäischen Milchauszahlungspreise haben im März auf hohem Niveau eine leichte Korrektur erfahren. Nachdem die Molkereien im Januar und Februar im EU-weiten Mittel knapp 40 Ct/kg ausgezahlt hatten, gaben die Erzeugerpreise nach Angaben der EU-Kommission im März um 0,4 Ct oder 1,1 % auf 39,54 Ct/kg nach. Der Rückgang war damit weniger deutlich ausgeprägt wie sonst zu dieser Jahreszeit üblich. Vor allem im Hinblick auf das hohe Milchaufkommen war der Verlauf im 1. Quartal erstaunlich stabil. In Deutschland erhielten die Erzeuger im europaweiten Vergleich ein überdurchschnittliches Milchgeld.

In den einzelnen Mitgliedstaaten waren zuletzt überwiegend schwächere Entwicklungen zu verzeichnen. In Teilen Südeuropas und einigen der ab 2004 beigetretenen Staaten waren dagegen stabile oder teils noch festere Tendenzen zu beobachten. Verglichen mit den Vorjahren wurde im Mittel der EU das März-Auszahlungsniveau der Jahre 2009 bis 2013 deutlich übertroffen. Selbst die vergleichsweise hohen Preise des Vorjahres wurden in einigen Mitgliedstaaten, wie z.B. Dänemark, den Niederlanden und Teilen des Baltikums, um mehr als ein Fünftel übertroffen.  In insgesamt 20 Mitgliedstaaten lagen die Preise um mehr als 10 % über der Vorjahreslinie. Der EU-Durchschnitt war im März gut 16 % höher als ein Jahr zuvor. Lediglich in Malta und Zypern bekamen die Erzeuger zuletzt weniger für ihre abgelieferte Milch als im März 2013.

EU-Milchpreise im März leicht schwächer
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Die Produktmärkte in Europa haben sich im Verlauf des 2. Quartals weiter abgeschwächt. Dies hat sich auch auf die Erzeugerpreise ausgewirkt. Aus dem bislang für April und Mai vorliegenden Datenmaterial zeichnen sich weitere Rückgänge ab, beispielsweise in den Niederlanden und in Deutschland. Dennoch werden sich die Milchpreise auch weiter auf vergleichsweise hohem Niveau bewegen und voraussichtlich mindestens bis zur Jahresmitte deutlich über dem Niveau der Vorjahre liegen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
05.24
09:43

2. GDT-Auktion im Mai 2024: + 3,3 % Die zweite Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +3,3 % die Aufwärtsentwicklung der Vorauktionen fortgesetzt. Wesentliche Unterstützung lieferten die überdurchschnittlichen Ergebnisse bei Normalbutter. Die Auktionsmenge ist saisonüblich wieder auf 18.561 t zurückgependelt…

08.
05.24
09:07

1. GDT-Auktion im Mai 2024: + 1,8 % Die erste Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +1,8 % das Ergebnis der Vorauktionen in ihrer Aufwärtsentwicklung bekräftigt. Wesentliche Unterstützung lieferten die Ergebnisse bei Vollmilchpulver und Normalbutter. Die Auktionsmenge hat sich wieder auf saisonübliches Maß von 19…

03.
04.24
08:58

GDT-Auktion im Apr. 2024: +2,8 % Die erste Apr.-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +2,8 % den Preisrückgang der Vorauktion wieder ausgeglichen. Maßgeblichen Anteil daran haben Vollmilchpulver und Normalbutter mit teilweise deutlichen Preisaufschlägen. Die Auktionsmenge läßt mit 18.737 t saisonüblich weiter nach…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich