07.
02.14
Wirtschaftlichkeit in den Milchviehbetrieben besser als erwartet

Milch Cockpit, 07.02.2014

Bullish
  • Hoher Bedarf am Weltmarkt
  • Regional eingeschränkte Lieferfähigkeit
  • Aussichten am Eiweißmarkt weiter sehr fest
Bearish
  • Expansives Milchaufkommen in der EU
  • Verarbeitungskapazitäten kommen teils an ihre Grenzen
  • Schwächere Tendenzen am Fettmarkt

(AMI) Im Jahr 2013 hat sich die Wirtschaftlichkeit in den Milchviehbetrieben in Deutschland deutlich besser dargestellt als erwartet. Dies zeigen auch die Ergebnisse einer Modellrechnung der AMI für eine Milchkuh mit einer Jahresleistung von 8.500 kg Milch in konventioneller Produktion. Im Verlauf des Jahres 2013 haben sich die wesentlichen Erlös- und Kostenpositionen überwiegend zu Gunsten der Milcherzeuger entwickelt. Dadurch hat sich die Marge zwischen Erlösen und variablen Kosten wieder deutlich erhöht. Die Milcherzeugerpreise, die rund 90 % der Erlöse dieses Produktionszweiges ausmachen, haben nach einer ungewöhnlichen Stabilität im 1. Quartal seit April deutlich zugelegt. Zeitgleich sind die Kosten, zumindest in Teilbereichen, gesunken. Vor allem für Futtermittel mussten die Milcherzeuger im Einkauf nicht mehr die Spitzenpreise wie noch Ende 2012 bezahlen. Bei Milchleistungsfutter gaben die Preise vom Dezember 2012 bis Dezember 2013 um rund 15 %, bei Futtergetreide sogar um rund 25 % nach. Futtermittel mit Sojakomponenten waren dagegen im vergangenen Jahr nach wie vor teuer. Trotz der Erholung hatten die Erzeuger in der langjährigen Betrachtung dennoch weiterhin mit vergleichsweise hohen Kosten zu kämpfen.

Für 2013 ergibt sich ein durchschnittlicher Überschuss (Erlöse abzüglich variabler Kosten) in Höhe von 839 EUR je Kuh und Jahr. Das sind 70 % mehr als im Vorjahr und entspricht in etwa dem Ergebnis des Jahres 2011, dem Höchstwert der letzten 5 Jahre. Aus dem Überschuss müssen auf den Betrieben die Entlohnung der Arbeit, der festen Kosten und des Zinsanspruches bestritten werden.

Wirtschaftlichkeit in den Milchviehbetrieben besser als erwartet
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Die günstige Erlössituation bei Rohmilch bewirkt eine hohe Abgabebereitschaft auf der Erzeugerseite. Hieran dürften auch die innerhalb Europas noch bestehenden Begrenzungen durch das Quotenregime kaum etwas ändern. In den kommenden Monaten bleiben die Milchpreise vergleichsweise hoch. Daher wird sich das Milchaufkommen voraussichtlich weiter deutlich über dem Vorjahresniveau bewegen und sowohl die Verarbeitungskapazitäten als auch die Aufnahmefähigkeit des Marktes vor eine Herausforderung stellen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
05.24
09:43

2. GDT-Auktion im Mai 2024: + 3,3 % Die zweite Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +3,3 % die Aufwärtsentwicklung der Vorauktionen fortgesetzt. Wesentliche Unterstützung lieferten die überdurchschnittlichen Ergebnisse bei Normalbutter. Die Auktionsmenge ist saisonüblich wieder auf 18.561 t zurückgependelt…

08.
05.24
09:07

1. GDT-Auktion im Mai 2024: + 1,8 % Die erste Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +1,8 % das Ergebnis der Vorauktionen in ihrer Aufwärtsentwicklung bekräftigt. Wesentliche Unterstützung lieferten die Ergebnisse bei Vollmilchpulver und Normalbutter. Die Auktionsmenge hat sich wieder auf saisonübliches Maß von 19…

03.
04.24
08:58

GDT-Auktion im Apr. 2024: +2,8 % Die erste Apr.-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +2,8 % den Preisrückgang der Vorauktion wieder ausgeglichen. Maßgeblichen Anteil daran haben Vollmilchpulver und Normalbutter mit teilweise deutlichen Preisaufschlägen. Die Auktionsmenge läßt mit 18.737 t saisonüblich weiter nach…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich