14.
02.14
Australien: Milcherzeugung erholt sich, Exporte deutlich im Minus

Milch Cockpit, 14.02.2014

Bullish
  • Bedarf am Weltmarkt ungebrochen hoch.
  • Lieferfähigkeit teils eingeschränkt.
  • Witterung dämpft regional Erwartungen an die Produktion.
Bearish
  • Milchaufkommen in der EU weiterhin expansiv
  • Verarbeitungskapazitäten teils an ihren Grenzen.
  • Hohe Milchpreise beflügeln weltweit die Produktion.

(AMI) Die Milcherzeugung in Australien war zum Jahresende von 2013 erstmals seit November 2012 wieder höher als ein Jahr zuvor. Im Dezember wurde die Vorjahreslinie um 1,4 % übertroffen, nachdem zuvor witterungsbedingt ein Rückgang des Milchaufkommens zu verzeichnen war. Seit Beginn des laufenden Milchwirtschaftsjahres im Juli 2013 wurden insgesamt gut 5,3 Mio. t Milch erzeugt. Damit hat sich der Rückstand gegenüber dem Vorjahr in der Summe der ersten 6 Monate zuletzt auf ein Minus von 3,0 % verkürzt. In den kommenden Monaten dürfte es nach Einschätzung der Experten vor Ort zu einer weiteren Erholung kommen. Für das laufende Wirtschaftsjahr 2013/14 wird eine Milcherzeugung zwischen 9,3 und 9,5 Mio. t prognostiziert. Das wäre, je nach Verlauf, das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr oder leicht darunter.

Im Kalenderjahr 2013 fiel die Milcherzeugung in Australien insgesamt um 4,6 % niedriger aus als 2012. Daraus resultiert zur Mitte des australischen Milchwirtschaftsjahres bei den Exporten von Milchprodukten im Vorjahresvergleich ein deutlicher Rückstand. Von Juli bis Dezember 2013 haben die Ausfuhren die Mengen des gleichen Zeitraumes in 2012 um 11,8 % unterschritten. Wertmäßig übertrafen die Ausfuhren das Vorjahresergebnis allerdings um 15,8 %. Bei den einzelnen Produkten waren die Entwicklungen überwiegend rückläufig. Dies war auch bei den meisten mengenmäßig bedeutenden Exportprodukten der Fall. Steigende Ausfuhren waren lediglich vereinzelt festzustellen.

Australien: Milcherzeugung erholt sich, Exporte deutlich im Minus
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Nahezu weltweit erholt sich die Milchproduktion von den zuvor schwächeren Tendenzen. Regional erreichen die Mengen erst verzögert wieder das vorherige Niveau, wie beispielsweise in Australien oder Teilen Südamerikas. In Nordamerika und Europa kam es aber bereits im Zuge der hohen Milchpreise zu deutlichen Mengenanstiegen. Für das laufende Jahr wird ein verstärktes Wachstum des Milchaufkommens erwartet.  Ob die Verarbeitungskapazitäten, aber vor allem die Aufnahmefähigkeit des Marktes dieser Herausforderung gewachsen ist, wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

08.
05.24
09:07

1. GDT-Auktion im Mai 2024: + 1,8 % Die erste Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +1,8 % das Ergebnis der Vorauktionen in ihrer Aufwärtsentwicklung bekräftigt. Wesentliche Unterstützung lieferten die Ergebnisse bei Vollmilchpulver und Normalbutter. Die Auktionsmenge hat sich wieder auf saisonübliches Maß von 19…

03.
04.24
08:58

GDT-Auktion im Apr. 2024: +2,8 % Die erste Apr.-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +2,8 % den Preisrückgang der Vorauktion wieder ausgeglichen. Maßgeblichen Anteil daran haben Vollmilchpulver und Normalbutter mit teilweise deutlichen Preisaufschlägen. Die Auktionsmenge läßt mit 18.737 t saisonüblich weiter nach…

20.
03.24
08:36

GDT-Auktion Mrz.-2024 widerholt im negativen Bereich Die zweite Mrz.-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich -2,8 % den Preisrückgang der Vorauktion fortgesetzt. Maßgeblichen Anteil daran haben Voll- und Magermilchpulver mit durchgehend hohen Preisabschlägen. Die Auktionsmenge läßt mit 19.655 t saisonüblich weiter nach…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich