28.
03.14
Weniger Milchprodukte im Drittlandsexport abgesetzt

Milch Cockpit, 28.03.2014

Bullish
  • Hoher Bedarf an Milchprodukten in Drittländern.
  • Überdurchschnittliches Preisniveau am Weltmarkt.
  • Buttermarkt stabilisiert.
Bearish
  • Hohe Auslastung der Verarbeitungskapazitäten.
  • Großes Angebot verursacht Druck an den Rohstoffmärkten.
  • Steigende Produktion durch anhaltend hohe Milchpreise.
  • Mögliche Auswirkungen der politischen Lage in der Ukraine.
  • Starker Euro wirkt sich dämpfend auf die Wettbewerbsfähigkeit von EU-Ware aus.

(AMI) Insgesamt haben sich die EU-Exporte von Milchprodukten in Länder außerhalb der Gemeinschaft 2013 in Milchäquivalent auf rund 16 Mio. t summiert. Damit wurde das Vorjahresergebnis um 1 Mio. t unterschritten. In den einzelnen Produktgruppen hat sich die internationale Nachfrage dabei uneinheitlich entwickelt. Bei Käse und Molkenpulver zeigten die ausgeführten Mengen weiterhin eine steigende Tendenz. Zwar war der Anstieg im abgelaufenen Kalenderjahr weniger stark ausgeprägt als im Jahr zuvor, dennoch wurden bei diesen beiden Produkten erneut Rekordwerte beim Absatz in Drittländer erreicht. Beim Käse stieg das Exportvolumen um 2,6 % auf 787.500 t. Die Ausfuhren von Molkenpulver waren mit 518.400 t um 5,4 % umfangreicher als 2012. Daneben wurde auch 2,7 % mehr Butteröl ausgeführt. Bei Butter lagen die Ausfuhrmengen mit 102.100 t um 0,3 % leicht über der Vorjahresmarke. Dies war auch bei Laktose der Fall. Hier wurde mit 152.300 t das Ergebnis aus 2012 nahezu wiederholt. Bei den übrigen Produkten waren die Exportmengen geringer als im Jahr zuvor. Bei Magermilchpulver ergab sich ein Rückgang um 21,2 % auf 409.900 t. Vornehmlich diese Entwicklung dürfte den Gesamtrückgang in der Exportbilanz verursacht haben. Daneben sanken auch die Ausfuhren von Vollmilchpulver um 3,0 % auf 374.400 t. Bei Kondensmilch sowie Kasein und Kaseinaten verfehlten die Exporte die Vorjahresmarke jeweils um rund 13 %.
Zu Beginn des neuen Kalenderjahres hat die Drittlandsnachfrage wieder zugenommen. Im Januar wurden die Vorjahresmengen bei nahezu allen Produkten übertroffen, teils sogar deutlich.

Weniger Milchprodukte im Drittlandsexport abgesetzt
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Die Milcherzeugung in Deutschland steigt und der Inlandsverbrauch stagniert. Daher stellt der Export weiterhin eine tragende Säule für alle weiteren Entwicklungen der deutschen Milchindustrie dar. Nachfrageseitig ist 2014 von einem weiteren Wachstum auszugehen. Dies wird wahrscheinlich, generiert durch die wachsende Weltbevölkerung sowie die steigende Kaufkraft und das veränderte Konsumverhalten in den Schwellenländern, vornehmlich außerhalb Europas stattfinden.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
05.24
09:43

2. GDT-Auktion im Mai 2024: + 3,3 % Die zweite Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +3,3 % die Aufwärtsentwicklung der Vorauktionen fortgesetzt. Wesentliche Unterstützung lieferten die überdurchschnittlichen Ergebnisse bei Normalbutter. Die Auktionsmenge ist saisonüblich wieder auf 18.561 t zurückgependelt…

08.
05.24
09:07

1. GDT-Auktion im Mai 2024: + 1,8 % Die erste Mai-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +1,8 % das Ergebnis der Vorauktionen in ihrer Aufwärtsentwicklung bekräftigt. Wesentliche Unterstützung lieferten die Ergebnisse bei Vollmilchpulver und Normalbutter. Die Auktionsmenge hat sich wieder auf saisonübliches Maß von 19…

03.
04.24
08:58

GDT-Auktion im Apr. 2024: +2,8 % Die erste Apr.-2024-Auktion der Global Dairy Trade (GDT) hat mit durchschnittlich +2,8 % den Preisrückgang der Vorauktion wieder ausgeglichen. Maßgeblichen Anteil daran haben Vollmilchpulver und Normalbutter mit teilweise deutlichen Preisaufschlägen. Die Auktionsmenge läßt mit 18.737 t saisonüblich weiter nach…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich