20.
12.13
Ferkelpreise noch stabil - wie lange?

Ferkel-Cockpit, 20.12.2013

Bullish
  • Ferkel bleiben knapp
  • geräumte Mastplätze werden wieder belegt.
Bearish
  • stark gesunkene Schweinepreise ziehen an den Ferkelpreisen

Ferkelpreise  (Stand 20.12.2013)

Die Ferkelpreisnotierungen sind in der Woche bis zum 15. Dez-13 (50. KW) in fast allen Notierungsgebieten unverändert geblieben. Ausnahme bildeten die Niederlande mit Kurserhöhungen 1 bis 1,5 € je Stück. Die nochmal reduzierten Schweinepreise haben bisher keine Wirkungen  auf den Ferkelsektor ausgeübt. Das knappe Ferkelangebot entwickelt eine eigenständige Gegenmacht.

Die gemeldeten Ferkelzahlen aus dem Inland haben leicht abgenommen.

Holländische Ferkelimporte nach Deutschland sind in der 49. Kalenderwoche wieder  auf 76.914 Stück gegenüber der Vorwoche nur geringfügig zurückgegangen. Die Gesamtexporte  Hollands bleiben gegenüber der Vorwoche auf niedrigem Niveau. Steigende Inlandspreise halten die Mengen etwas zurück.

Im Vergleich zum Vorjahr bleiben die Exportzahlen immer noch deutlich zurück. Hochgerechnet auf das Jahr 2013 werden die holländischen Ferkelexporte nach Deutschland um 110.000 Stück kleiner ausfallen als im Vorjahr.

Die dänischen Ferkelexporte haben im Monat Okt. 2013 um rd. 15.000 Stück im Vergleich zum Vormonat zugenommen. Gegenüber dem Vorjahresmonat bleiben die Liefermengen um rd. 10.000 zurück. Neue Novemberzahlen liegen noch nicht vor.

Eine Hochrechnung für das Jahr 2013 ergibt, dass rd. 0,5 Mio. Ferkel weniger nach Deutschland eingeführt werden.

Für die Woche bis 20. Dez.-13 werden keine weitere Preisaufschläge gefordert. Den weiter schwachen Preisvorgaben aus dem Schweinebereich folgend dürften höhere Ferkelpreise in der kommenden 52. KW nur schwerlich durchzusetzen sein.

Ferkelpreise noch stabil - wie lange?
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Trotz eines kräftigen Einbruchs bei den Schweinepreisen in den letzten Wochen zeigen sich die Ferkelpreise sehr widerstandsfähig. Hauptgrund ist das knappe Angebot bei kaum nachlassender Aufstallbereitschaft. Dennoch dürfte für die kommenden Wochen ein Notierungsabschlag aufgrund der erheblich zurückgegangenen Schweinepreise nicht zu vermeiden sein.  Der Kursrückgang dürfte moderat ausfallen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich