22.
11.13
Ferkelpreise mit festen Boden - steigende Tendenzen in einzelnen Notierungsgebieten

Ferkel-Cockpit, 22.11.2013

Bullish
  • knappes Ferkelangebot im nordwesteuropäischen Raum
  • anhaltend gute Aufstallungsbereitschaft
  • Freundlichere Stimmung am Schweinefleischmarkt zieht Ferkelpreise mit
Bearish
  • gedämpfte Schweinepreise halten Ferkelpreise in Schach

Ferkelpreise  (Stand 22.11.2013)

Die Ferkelpreisnotierungen haben wieder Boden gefunden.  In der Mehrzahl der Notierungsgebiete blieben die Ferkelpreise unverändert, in einigen Gebieten werden  wieder leichte Notizgewinne zwischen 0,2 bis 1,5 € je Ferkel beobachtet.

Die gemeldeten Lieferzahlen an Ferkeln im Inland bewegen sich in einer engen Bandbreite um den Durchschnitt.

Holländische Ferkelimporte nach Deutschland sind in der 45. Kalenderwoche wieder um 6.000 auf 67.000 Stück gegenüber der Vorwoche gestiegen. Die Gesamtexporte  Hollands haben zwar ebenfalls zugelegt, bleiben aber weiterhin mit -25.000 Stück unter dem Durchschnitt und den Lieferungen im Vergleich zum Vorjahr.

Neue Informationen zu den dänischen Ferkelexporten im Monat Okt 2013 liegen noch nicht vor. Im Monat September waren die Ausfuhren deutlich zurückgefallen.

Für die kommende 47. KW sind entsprechend den Tendenzangaben und Prognosen in den Notierungsgebieten vereinzelte Preisanhebungen vorgesehen.

Ferkelpreise mit festen Boden - steigende Tendenzen in einzelnen Notierungsgebieten
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Wie  knapp die Ferkel in diesem Jahr sind, kann man direkt an dem vergleichsweise hohen Abstand der Herbstnotierungen von  rd 10 € Stück über dem jahreszeitüblichen Saisonverlauf ablesen. Auch die jüngsten Tendenzen zu einem Wiederanstieg nach den Schweinepreisbedingten Rückschlag der letzten Wochen sind ein weiteres Indiz  für die geringe Verfügbarkeit im Vergleich zu früheren Jahren. Wenn es nach der Saisonalität geht, ist das übliche jahreszeitliche Tief bereits durchlaufen und die Perspektiven zeigen mit gewissen Vorbehalten über die Weihnachtszeit wieder nach oben. Allerdings wird die Schweinepreisentwicklung ein gewichtiges Wort bei der zukünftigen Preisfindung bis zum üblichen Frühjahrshoch mitspielen.  

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich