05.
12.16
15:19

ABARES schätzt neuen Rekord für Australiens Weizenernte

Das australische Bureau of Agricultural and Resource Economics and Science (ABARES) schätzte heute die Weizenernte 2016/17 des Kontinents auf 32,64 Mio. Tonnen. Das sind 16 % mehr als im Vorjahr und wäre ein neuer Ernterekord. Die vorherige Schätzung lautete noch auf 28,08 Mio. Tonnen.
Die Ernte ist jetzt im vollen Gang; sie wird den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2011/12 (29,6 Mio. Tonnen) deutlich überstiegen. Die große australische Weizenernte mit dem ohnehin schon großen Angebot aus der nördlichen Hemisphäre dürfte die Getreidekurse an den Terminbörsen weiter belasten und den asiatischen Käufern ein billiges Angebot unterbreiten.
Die Weizenkurse am CBoT bewegen sich nahe ihrem Zehn-Jahres-Tief, das sie Ende August erreichten und die Angebote am Weltmarkt erreichen in dieser Saison Rekordmengen. Heftige Regenfälle an der australischen Ostküste waren für den Rekordertrag dort verantwortlich, so ABARES. Die australische Ostküste hatte wegen Trockenheit drei Jahre in Folge unterdurchschnittliche Getreideerträge geerntet.
Vom 1. Juni bis 30. November hatte die Region fast doppelt so hohe Niederschlagsmengen wie im Durchschnitt der Jahre erhalten. In diesem Jahr wird der Bundesstaat New South Wales an der Ostküste mit 10,5 Mio. Tonnen der größte Weizenproduzent Australiens sein, üblicherweise ist es Western Australia wo in dieser Saison aufgrund von Frostschäden 9,5 Mio. Tonnen zusammen kommen.
Die Canola-Produktion Australiens wird in diesem Jahr auf 3,58 Mio. Tonnen geschätzt, im September ging man noch von 3,63 Mio. Tonnen aus. Die straken Regenfälle haben die Erntemenge verkleinert.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich