23.
11.18
06:42

Ägypten kauft wieder US- und EU-Weizen

Ägypten kaufte gestern 120.000 Tonnen US-Weizen, 60.000 Tonnen Weizen aus Russland sowie 60.000 Tonnen aus Rumänien.
Händler am Getreidemarkt hatten lange darauf gewertet, dass sich die in den ersten Monaten der laufenden Vermarktungsperiode dominanten Angebote aus Russland abschwächen. Bereits in der vorherigen Ausschreibung Ägyptens kamen US-Anbieter mit 60.000 Tonnen zum Zuge.
Wegen des US-Feiertags Thanksgiving konzentrierte sich der Weizenhandel am Pariser Matif und die Kurse schlossen 1,75 €/to fester als am Tag zuvor.
Auch die Franzosen konnten einen unerwarteten Verkaufserfolg melden. Im Hafen Dünkirchen wird heute ein Schiff mit 63.000 Tonnen Weizen verladen. Das ist der erste Verkauf von französischem Weizen seit fünf Jahren.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich