13.
11.20
11:51

Algerien kauft 600.000 Tonnen Weizen

Algeriens staatlicher Getreideeinkäufer OAIC hat europäischen Händlern zufolge im Rahmen eines internationalen Tenderverfahrens, das gestern endete, 600.000 Tonnen Weizen optionaler Herkunft gekauft.
Erste Handelsschätzungen am Donnerstag bezifferten den Kauf auf rund 500.000 Tonnen, weitere Details könnten in den kommenden Tagen bekannt werden. Der Weizen wurde demnach größtenteils für rund 274,50 USD pro Tonne gekauft, einschließlich Kosten und Fracht (c & f), melden Händler. Händler betrachten die Preise in der Ausschreibung am Donnerstag als aggressiv niedrig.
Die Ausschreibung lautet für den Lieferzeitraum 1. bis 15. Januar und 16. bis 31. Januar 2021. Wenn Weizen aus Südamerika den Zuschlag erhält, soll der Versand zwischen dem 1. bis 15. Dezember und dem 16. bis 31. Dezember 2020 erfolgen.
Algerien veröffentlicht die Ergebnisse seiner Ausschreibungen nicht und die Berichte basieren auf Handelsschätzungen.
Händler glauben, dass der gekaufte Weizen größtenteils aus der Europäischen Union, insbesondere aus Frankreich geliefert wird, wobei auch Lieferungen aus Deutschland und Polen möglich sind.
Schwarzmeer-Weizen und argentinischer Weizen waren in der Ausschreibung zu teuer und die Exportlieferungen aus den baltischen Staaten wie Litauen werden nach sehr großen Exportlieferungen in den vergangenen Monaten immer knapper, sagte ein Händler.
Es sieht so aus, als ob Schwarzmeerweizen immer noch darauf wartet, in Algerien Fuß zu fassen, hieß es. Im September hatte OAIC die Qualitätsstandards für Weizenkäufe geändert, um Russland und anderen Schwarzmeerweizen-Lieferanten zu ermöglichen, Weizenofferten zu erteilen.
Die OAIC hat eine höhere Grenze für Insektenschäden bei proteinreichem Weizen eingeführt, wodurch eine langjährige Barriere für Schwarzmeerweizen beseitigt wurde.
In der letzten Weizenausschreibung vom 22. Oktober kaufte die OAIC rund 700.000 Tonnen Weizen für 275 bis 276 USD pro Tonne c & f. Dabei wurde wohl ebenfalls EU-Weizen geliefert, trotz der neuen Möglichkeit, Schwarzmeerweizen anzubieten.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich