20.
07.18
08:02

Angebot von Futter- und Braugerste könnte in der EU knapp werden

Die Trockenheit in Nordeuropa hat die Gerstenernte so sehr beeinträchtigt, dass das Angebot an Futtergetreide und Braugerste eng werden könnte. Die ganz ordentliche französische Getreideernte kann die Versorgungslage aber retten, so die Erwartung von Experten.
In Deutschland, Polen, Großbritannien sowie in Skandinavien gab es schmerzliche Ernteeinbußen. Es gibt spürbar weniger Futtergerste und man muss in der EU mit einer Fehlmenge von 500.000 Tonnen Braugerste rechnen. Es sieht aber so aus, dass Frankreich mit einer ganz ordentlichen Ernte einiges wieder rausreißen kann. Malz könnte auch aus Wintergerste und Gerste minderer Qualitätsstufen erzeugt werden und Importe aus Südamerika müssten dann die verbleibende Lücke schließen.
Der Deutsche Bauernverband senkte seine Prognose für die Gerstenernte 2018 auf 7,3 Mio. Tonnen (-18,8% zum Vorjahr). Polens Wintergerstenernte wird mit 3,4 Mio. Tonnen 6 % kleiner ausfallen als in 2017. Die Braugerste in Polen ist aber in sehr schlechter Qualität.
In Großbritannien war es für die Sommergerstenproduktion auch lange viel zu trocken. Wintergerste wird auf der Insel sehr wenig angebaut. Die Bewertung der Erntemenge fällt sehr unterschiedlich aus; die Qualität ist aber ein Problem.
Die Preise für Braugerste haben eine Prämie von 50 % gegenüber Futtergerste.
Die französische Gerstenernte hat bisher ganz ordentliche Ergebnisse gezeigt, was die Position der dortigen Verkäufer stärkt. Das wird sich dann wohl auch in den Forderungen widerspiegeln. Die Gerstenernte ist in Frankreich fast abgeschlossen. Die Erträge und Qualitäten sind durchschnittlich. Das Landwirtschaftsministerium in Paris schätzt die Gerstenerste im Land auf 12,1 Mio. Tonnen, wie im Vorjahr. Strategie Grains schätzt aber nur 11,5 Mio. Tonnen und andere Analysten gehen von nur 10,5 bis 11 Mio. Tonnen aus.
Text: HANSA Terminhandel GmbH /

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich