19.
11.20
08:32

Argentiniens Regierung muss Getreideexporte am Laufen halten

Die argentinische Regierung ordnete gestern die Wiederaufnahme der Vertragsverhandlungen zwischen der Gewerkschaft und dem wichtigen Getreidesektor des Landes an, um den strategisch wichtigen Getreideexportsektor am Laufen zu halten. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch waren Besatzungsmitglieder von Schleppern in Streik getreten, um eine bessere Bezahlung zu erzwingen.
Argentinien ist ein bedeutender internationaler Lieferant von Sojabohnen, Mais und Weizen sowie der weltweit größte Exporteur von Sojafutter, mit dem Schweine, Geflügel und Rinder in Europa und Südostasien gemästet werden.
Streiks sind im südamerikanischen Land üblich, wo es den Arbeitgebern schwer fällt, die Löhne im Einklang mit der hohen Inflation anzuheben. Die Hafenaktivität wurde in den letzten Monaten durch eine Reihe von Arbeitsunterbrechungen unterbrochen.
Da die diesjährige Weizenernte noch nicht begonnen hat und derzeit Mais und Soja angebaut werden, ist der November eher als Nebensaison anzusehen.
Der Streik hatte begonnen, die Aktivitäten im Hafenzentrum von Rosario zu beeinträchtigen, das für etwa 80% der Getreideexporte Argentiniens verantwortlich ist. Nicht in allen Getreidehäfen des Landes müssen Schlepper eingesetzt werden.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich