09.
08.18
09:40

Argentiniens Weizen- und Maisernten könnten in 2018/19 neue Rekorde brechen

In Argentinien wird die nächste Weizen- und Maisernte der Saison 2018/19 sehr groß erwartet. Die Farmer bestellten mehr Flächen mit diesen beiden Früchten als in den vorherigen Jahren. Das teilte heute die Getreidebörse Rosario in Buenos Aires gestern mit.
In ihrem monatlichen Report schätzen die Experten die Weizenernte auf 21 Mio. Tonnen, die auf einer Anbaufläche von 6,32 Mio. Hektar heranwachsen. In der letzten Saison wurden 5,7 Mio. Hektar bestellt.
Die Maisproduktion wird auf 45 bis 46 Mio. Tonnen erwartet. Die Anbaufläche ist mit 6,8 Mio. Hektar um 6 % angewachsen.
Argentinien ist der größte Exporteur von Sojaschrot und Sojaöl. Außerdem ein wesentlicher Exporteur von Sojabohnen, Mais und Weizen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich