04.
09.18
08:44

ASF: Totales Transportverbot legt Chinas Schweinemarkt lahm

China muss schon wieder einen Fall von Afrikanischem Schweinefieber (ASF) melden. Es ist der dritte Fall dieser hoch ansteckenden und für Schweine tödlich verlaufenden Krankheit innerhalb von zwei Tagen und der achte seit Anfang August. Die Pest verbreitet sich in einem rasanten Tempo in dem Land mit dem größten Schweinebestand der Welt.
Der letzte Fund wurde in der Nähe der Stadt Wuxi, zwei Autostunden von Shanghai in der Provinz Jiangsu, gemeldet. Der Hof ist rund 400 Kilometer von der Stadt Lianyungang entfernt, wo die Behörden gestern in der östlichen Provinz einen weiteren Fall von ASF meldeten.
Es kann nicht genau gesagt werden, ob sich die Krankheit jetzt schneller ausbreitet oder ob die Farmer durch die Berichte der Behörden sensibilisiert sind und mehr Auffälligkeiten in ihren Beständen melden.
Am Wochenende hatte die Regierung erklärt, dass man Märkte mit lebend-Vieh in den betroffenen Regionen schließen wird und alle Transporte von Schweinen und Schweineprodukten verbieten will. Das ist eine sehr weitreichende Maßnahme und hat Auswirkungen für die gesamte Wertschöpfungskette in China.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich