26.
10.18
08:25

Australien erntet nur die Hälfte im Vergleich zum 20-Jährigen Mittel

Im Vergleich zu dem 20-jährigen Durchschnitt wird die australische Ernte in diesem Jahr nur die Hälfte einbringen. Der Bundesstaat New South Wales im osten des Kontinents ist von der extremen Trockenheit am schlimmsten betroffen. Das meldet heute der australische Agrarohstoff-Schätzer Australian Bureau of Agricultural and Resource Economics.
Einige Regionen hätten in diesem Jahr die schlimmste Trockenheit überhaupt erlebt. Die betroffene Fläche ist aber kleiner als ursprünglich angenommen.
Die Wintergetreideernte in New South Wales, eines der bedeutendsten Weizenanbauregionen des Kontinents, wird 65% kleiner ausfallen als im 20-Jahres-Mittel. Im Osten Australiens sinkt die Agrarproduktion insgesamt um 53%. Betrachtet man Australien insgesamt, so werden die Ernteschäden mit 23% angegeben.
Rund die Hälfte aller Landwirtschaftlichen Flächen im Südosten Australiens litt unter der seit 20 Jahren schlimmsten Trockenheit. Im Dürrejahr 2002/03 waren es 80%.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich