25.
08.20
05:51

Bekenntnis zum Phase-1-Abkommen wird zum „Game-Changer“

Die Maisfutures in Chicago legen heute Morgen einen Kurssprung hin. Sie steigen auf ein Sechs-Wochen-Hoch, weil Chinas Nachfrage nach US-Agrarrohstoffen größer ist als erwartet. Das ergab die jüngste Gesprächsrunde zwischen den beiden Wirtschaftsgiganten.
Händler in Asien äußern sich euphorisch: Sie glauben, dass sich die Dinge am Markt für Agrarrohstoffe jetzt maßgeblich ändern können. Ein Game-Changer.
Die Kurse der CBoT-Maisfutures steigen zur Stunde um 1,6%, die Sojabohnenkurse um 1,1% und die Weizenkurse um 0,8%.
In einem Gespräch wurden die Probleme des Phase-1-Deals vom Januar 2020 angesprochen und sollen jetzt gelöst werden. Beide Seiten haben sich zu den Abschlüssen von damals bekannt.
Der Kursanstieg resultiert aber auch von den Bewertungen des USDA der US-Feldbestände, die schlechter ausfielen als erwartet. Das Rating für US-Mais und für US-Sojabohnen sank um 5% weil es im Mittleren Westen der USA heiß und trocken ist.
Nur 67% der US-Mais-Feldbestände erhielten noch das Top-Rating „good-to-exzellent“.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich