15.
08.18
10:07

Brasilien baut Sojabohnen auf Rekordfläche an

Brasilien wird in der nächsten Saison den Sojabohnenanbau auf einer Rekordfläche steiegern. Die Farmer sind beflügelt von der starken Nachfrage aus China und Rekorderträgen sowie daraus resultierenden hohen Preisen, so das Beratungsunternehmen Céleres gestern Nachmittag in seiner ersten Schätzung für die nächste Vegetationsperiode, die am 1. November beginnt.
Demnach werden brasilianische Farmer in 2018/19 119,6 Mio. Tonnen Sojabohnen ernten; 1 % mehr als in der aktuellen Saison. Die Anbaufläche werde um 3,1 % auf 36,2 Mio. Hektar ausgeweitet.
Als Risiken werden die ebenfalls große Maisanbaufläche, der volatile Wechselkurs des Real sowie höhere Kosten für Transporte und Betriebsmittel gesehen.
Die Anbaufläche in der letzten Saison 2017/18 war 35,1 Mio. Hektar groß.
Für die fast beendete Vermarktungsperiode schätzt die brasilianische Regierung die Sojabohnenernte auf 118,98 Mio. Tonnen. Die Finale Erntemenge wird im kommenden Monat veröffentlicht.
Die hohe chinesische Nachfrage zusammen mit den schwachen Wechselkurs der Landeswährung sowie außerordentlich hohe Prämien an den Hafenplätzen, lassen erwarten, dass das Angebot eng bleibt und die Weltmarktpreise hoch.
Brasiliens sogenannte erste Maisernte, die auf der Südhalbkugel in unserem Sommer gelegt wird und mit der Aussaatfläche für Sojabohnen konkurriert, ist mit 5,8 Mio. Hektar 5,8 % größer als im letzten Jahr. Insbesondere im Süden Brasiliens sei die Nachfrage nach Meis besonders hoch. Die erste Maisernte wird auf 30,29 Mio. Tonnen geschätzt (+9%). Die zweite Maisernte, wofür die Saat im Winter gelegt wird, wird sogar auf einer um 31 % größeren Anbaufläche angebaut. Die Schätzungen dafür liegen bei 73,82 Mio. Tonnen. So könnte Brasilien erstmals mehr als 1 Mio. Tonnen Mais ernten.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich